Nielsen: Sigrid Göttlich: Die Vollsortimenter...
 
Nielsen

Sigrid Göttlich: Die Vollsortimenter sind die Corona-Sieger

Johannes Brunnbauer
Sigrid Göttlich: "Der Diskont entwickelt sich dynamischer im Vorjahresvergleich, liegt aber etwas hinter den Vollsortimentern zurück."
Sigrid Göttlich: "Der Diskont entwickelt sich dynamischer im Vorjahresvergleich, liegt aber etwas hinter den Vollsortimentern zurück."

Der offensichtliche Trend zum One-Stop-Shopping spült die großflächigen Vollsortimenter ganz klar an die Umsatzoberfläche. CASH sprach mit Nielsen Managing Director Sigrid Göttlich über die Performance von LEH und DFH vor, nach und im Lockdown

CASH: Frau Göttlich, das Jahr 2020 wird sicherlich als ein ganz besonderes in die Handelsgeschichte eingehen. Wie hat der LEH und wie der DFH in diesem Jahr performed und wie werden beide 2020 abschließen?
Sigrid Göttlich: Der LEH ist in diesem Jahr der klare Gewinner. Lebensmittel profitieren von Ausgangsbeschränkungen durch Kompensation von fehlendem Außer-Haus-Konsum aufgrund der zeitweisen Schließung der Gastronomie und der Verlagerung des Lebensmittelpunktes ins Zuhause der Konsumenten. Darüber hinaus sehen wir, dass der LEH durch One-Stop-Shopping gewinnt, da Drogeriewaren "mitgekauft" werden. Über den Sommer hat sich die Situation für den DFH zwar etwas entspannt, aber jetzt im Herbst mit dem neuerlichen Lockdown könnte es sein, dass die Konsumenten vermehrt zu diesem Verhalten zurückkehren.

Von 2018 auf 2019 gab es im LEH bei sinkender Geschäftsanzahl dennoch ein Umsatzplus. Wie schaut es damit von 2019 auf 2020 aus?
Mit den bisherigen Entwicklungen des Jahres 2020 erwarten wir im LEH voraussichtlich eine prozentuelle Umsatzsteigerung im hohen einstelligen bis eventuell sogar niedrigen zweistelligen Bereich.

Spar hat in diesem Jahr die Nummer-eins-Position erobert und diese auch weiter ausgebaut. Worin liegen für Sie die Gründe?
Spar konnte 2020 während der Coronakrise am stärksten vom Umsatzwachstum am Gesamtmarkt profitieren. Dahinter steht allerdings ein langfristiger strategischer Fokus auf Bereiche wie Bio und Eigenmarken. Die Großfläche war auch schon in den letzten Jahren ein großer Wachstumsmotor für Spar, das hat sich 2020 fortgesetzt und sogar durch den One-Stop-Shopping-Trend nochmals gesteigert.

Das Interview in voller Länge finden Sie im E-Paper der CASH-Dezember-Ausgabe.

stats