Spar: "In Wien gilt: Urbanität ist die neue R...
 
Spar

"In Wien gilt: Urbanität ist die neue Regionalität"

Spar St. Pölten Werbung

Alois Huber, Geschäftsführer der Spar-Zentrale St. Pölten, spricht im CASH-Interview über Pachtpreise in Ostösterreich, Kaffeehaus-Klassiker im Supermarkt und Billa-Kaufleute.

CASH: In den letzten Jahren verzeichneten die Bundesländer Wien und Burgenland immer ein überdurchschnittliches Bevölkerungswachstum, aber auch in Niederösterreich gibt es beispielsweise mit Bruck an der Leitha starke Zuwachsgebiete. Wie gut konnte Spar Ihrer Meinung nach diese Entwicklung in der Vergangenheit für sich nutzen im Vergleich zum Mitbewerb?
Alois Huber: Bei der Expansion geben ehrlich gesagt alle Gas, nicht nur wir. Daher freut es mich umso mehr, dass unser Marktanteilswachstum in Wien überproportional war und Spar Wachstumssieger in Wien ist! Es stimmt, auch in Niederösterreich gibt es stark wachsende Bezirke, nicht nur Bruck an der Leitha, sondern auch Wiener Neustadt und Gänserndorf. In diesen Landesteilen stellen wir uns gerade gut auf und so haben wir beispielsweise im Herbst 2021 einen Eurospar in Bruck eröffnet und bauen aktuell einen Interspar in Gänserndorf. Doch auch im Nordburgenland entwickeln wir uns gut, wobei mir etwa der neue Eurospar in Großhöflein und der neue Spar Supermarkt der Familie Zadanji in Zurndorf einfallen.

Wie lässt sich also summa summarum die Expansion im Jahr 2021 im Gebiet der Spar-Zentrale St. Pölten beziffern?
Im Bereich der selbstständigen Kaufleute gab es insgesamt 14 Projekte, davon vier Modernisierungen, zwei Erweiterungen und acht Neubauten. Hinzu kommen 17 Projekte aus dem Filialbereich, untergliedert in neun Erweiterungen, drei Modernisierungen und fünf Neubauten.


Sie haben vorhin schon den in Entstehung befindlichen Interspar in Gänsernsdorf angesprochen. Welche Projekte treibt Spar heuer sonst noch in Ostösterreich voran?
Ganz aktuell eröffnete am 12. Mai die Familie Uher in Bad Erlach im Bezirk Wiener Neustadt Land einen zu einem Eurospar ausgebauten Markt und im filialisierten Bereich folgt ebenfalls ein Eurospar in der Prager Straße in Wien. Alles zusammen werden im heurigen Jahr elf Projekte von Kaufleuten und 13 aus dem Filialbereich im Gebiet der Spar-Zentrale St. Pölten umgesetzt.

stats