OMV Österreich: Wilfried Gepp: Es gibt einen ...
 
OMV Österreich

Wilfried Gepp: Es gibt einen Plan B.

Johannes Brunnbauer
Wilfried Gepp
Wilfried Gepp

Wenn Hauptlieferant Lekkerland tatsächlich von der Rewe geschluckt wird, würden die derzeitigen Marktmächte ziemlich durcheinandergewirbelt werden. CASH bat den Leiter des Tankstellengeschäfts der OMV Österreich zum ­Interview über die Bedeutung der Viva-Shops und deren Sortimente.

CASH: Herr Gepp, orten Sie aufgrund der Tatsache, dass Stromtankkunden länger an der Tankstelle verweilen, auch mehr Frequenz in Ihren Viva-Shops?
Wilfried Gepp: Wir spüren bis dato keine vermehrten Besucherströme aufgrund des Umstandes, dass man zum Stromtanken mehr Zeit benötigt. Aber ich gehe davon aus, dass sich die Ladezeiten in Zukunft sukzessive reduzieren werden.

Haben eigentlich alle OMV-Tankstellen Viva-Shops integriert?
In den aktuell 212 OMV-Tankstellen in Österreich betreiben wir 185 Viva-Shops, die restlichen Shops werden von Franchisenehmern betrieben. Somit hat jede OMV-Tankstelle auch einen Shop mit dabei. An jeder OMV-Tankstelle mit Viva finden Kundinnen und Kunden einen Bankomaten, dies ist eine sehr erfolgreiche Kooperation mit der Erste Bank.

Die Optik der Viva-Shops wurde erst vor Kurzem aufgefrischt. Was waren dabei die Kriterien?
Wir passen unser Facelift stets dem Zeitgeist an. So sind wir weg vom knalligen Grün hin zu den wärmeren, gemütlicheren Brauntönen. Wobei Wien bereits vollkommen umgestellt ist auf den neuen Look, die anderen Shops folgen sukzessive.

Viva ist ja jetzt auch schon ein Vierteljahrhundert alt. Wann und wo genau wurde der erste Viva-Shop eröffnet?
1994 im burgenländischen Oberwart. Es brach eine Zeit an, in der das ausschließliche Angebot von Treibstoff und Kfz-Flüssigkeiten nicht mehr ausreichte. Zumal auch die Differenzierung zu den Mitbewerbern nur über Benzin und Co nicht mehr gegeben war. Wir bieten mit MaxxMotion eine herausragende Qualität an, Frequenzbringer sind mittlerweile jedoch auch die Shops geworden.

Stichwort MaxxMotion. Hier konnten Sie ja Hermann Maier ein überaus prominentes und glaubwürdiges Testimonial gewinnen. Warum Hermann Maier?
Weil er authentisch ist und weil er die Botschaft der zusätzlichen Kraft und Zuverlässigkeit im Kraftstoff verkörpert. Er passt einfach gut zu uns.

Zurück zu den Viva-Shops. Sie betreiben diese selbst. Warum lagern Sie sie nicht aus?
Das ist eine ganz bewußte Entscheidung, keine Kooperationen mit Handelsketten einzugehen. Das hat vorwiegend den Grund, keine Abhängigkeit einzugehen und es wirkt sich darüber hinaus positiv auf die Flexibilität des Sortiments aus. Nur so können wir die hohe Qualität der Produkte halten.

Wie groß ist Ihr Sortiment?
Je nach Shopgröße und Standort zwischen 1.500 und 3.000 Artikel.

Hauptlieferant Lekkerland soll ja von der Rewe geschluckt werden. Befürchten Sie da eine dramatische Veränderung der Marktmächte?
Noch ist der Deal ja nicht durch, hat die Bundeswettbewerbsbehörde nicht zugestimmt. Wir warten daher erst einmal ab.

Gibt es einen Plan B?
Ja, aber wir wollen nicht über ungelegte Eier sprechen.

Ein Wort noch zu Ihrer Shop-Klientel. Womit begeistern Sie Ihre Kunden?
Aufgrund der Tatsache, dass Konsumenten anspruchsvoller werden, muss man sie immer wieder positiv überraschen. Wir begeistern sie zum Beispiel mit unserem einzigartigen Kaffee, den Gimoka, den eine kleine Rösterei in Italien exklusiv für unsere Viva-Shops liefert. Wo es räumlich geht, schaffen wir eine gediegene Kaffeehausatmosphäre mit hohem Wohlfühlfaktor. Auch bei den Snacks lassen wir uns immer wieder etwas einfallen – derzeit testen wir gerade Coney-Waffelprodukte in insgesamt zehn pikanten und drei süßen Varianten. Wichtig finde ich auch unsere Kooperationen mit bekannten Markenartiklern. Wie zum Beispiel unser Croissant mit einem Herz aus Zotter-Schokolade, unsere Weckerl von Haubis gefüllt mit saftigem Schinken von Berger oder unser Leberkäse, der ausnahmslos von Gourmetfein kommt. Neu im Programm haben wir unseren eigenen Viva-Eiskaffee aus dem Viva-Produktmarkensortiment. Generell ist es uns ein Anliegen stetig neue Produkte anzubieten, die wir unter anderem gemeinsam mit Starkoch Toni Mörwald entwickeln.

Herr Gepp, ich danke für das Gespräch.

Wilfried Gepp im Wordrap
Kaffee oder Tee? Kaffee
Wein oder Bier? Wein
Steak oder Schnitzel? Beides
Katze oder Hund? Katze
Buch oder Fernsehen? Buch und Serien
Theater oder Konzert? Theater
Meer oder Berge? Berge
Lebensmotto: Jeder kann alles, wenn er es wirklich will.

Wilfried Gepp
Johannes Brunnbauer
Wilfried Gepp
stats