Loacker: Armin Loacker 1940 bis 2019
 
Loacker

Armin Loacker 1940 bis 2019

Loacker
Armin Loacker © Loacker
Armin Loacker © Loacker

Armin Loacker, der Seniorchef des Waffel- und Süßwarenherstellers Loacker, ist vorgestern im Alter von 78 Jahren verstorben.

Armin Loacker wurde am 2. Februar 1940 geboren, er hat die Konditorlehre absolviert und die dort erworbenen Kenntnisse bei Auslandsaufenthalten vertieft. 1958 stieg er ins Familienunternehmen ein und übernahm gemeinsam mit Bruder Rainer und Schwester Christine den Betrieb; das war 1970, im Jahr, als sein Vater Alfons starb. Das Unternehmen war inzwischen zu einer Großkonditorei angewachsen. Armin entwickelte sich zum Produktions- und Technikspezialisten.

Innovationsfreudig und stets nach vorne schauend, hat der „Waffelkönig“ – „re dei wafer“ nennen ihn die Italiener – aus Loacker eine weltbekannte Marke gemacht. „Nichts, was nicht natürlichen Ursprungs war oder sorgfältig ausgewählt wurde, fand in seinen Rezepturen Platz. Sein Leitspruch, ‚Tu etwas Gutes rein, dann kommt etwas Gutes raus‘, hat seine und unsere Arbeit seit jeher begleitet und geprägt“, sagt Sohn Andreas Loacker, Vizepräsident des Verwaltungsrates Loacker.
stats