Spar: Robert Renz übernimmt Spar-Akademie
 
Spar

Robert Renz übernimmt Spar-Akademie

Spar/Johannes Brunnhofer
KR Jörg Schielin übergibt an Robert Renz. ©Spar/Johannes Brunnhofer
KR Jörg Schielin übergibt an Robert Renz. ©Spar/Johannes Brunnhofer

Führungswechsel in der Spar Akademie-Wien: Mit Anfang 2016 übernimmt Robert Renz (41) den Posten des Direktors der Spar-Akademie Wien von Kommerzialrat Jörg Schielin – dieser blickt auf über 50 Jahre Erfahrung im Handel zurück.

Der gebürtige Steirer Renz begann bereits vor 20 Jahren seine Karriere bei Spar. Sein Weg führte ihn in unterschiedlichen Funktionen von der Spar-Zentrale Graz über die Spar-Zentrale St. Pölten bis zur Spar-Akademie Wien, deren Leitung er mit Jahreswechsel übernimmt. Zuletzt war Renz als Vertriebsleiter für die Spar-, Spar-Gourmet- und Eurospar-Filialen in Wien verantwortlich. Über seine neue Aufgabe meint Renz: „Ich freue mich sehr darauf, meine Erfahrung aus unterschiedlichsten Unternehmensbereichen an unsere Spar-Lehrlinge weiterzugeben und sie zu Fach- und Führungskräften zu entwickeln. Der respektvolle und wertschätzende Umgang miteinander und die Einstellung ‚fordern und fördern‘ werden bei mir auch künftig Priorität haben.“ Robert Renz wurde 1974 in der Steiermark geboren und ist Vater von zwei Kindern.

Schielin übergibt Leitung an Renz



Renz übernimmt die Position von Kommerzialrat Jörg Schielin, der bereits Anfang der 70er Jahre den Unterricht an der „Meinl-Schule“ weiterentwickelte und in den 90er Jahren die „Julius Meinl Akademie“ gründete und leitete, die im Jahr 2000, nach der Meinl-Übernahme durch Spar, zur Spar-Akademie wurde. Schielin selbst begann bereits im Alter von 14 Jahren mit einer Lehre zum Einzelhandelskaufmann und kann nun auf über 50 ereignisreiche Berufsjahre zurückblicken, in denen der gebürtige Wiener die Lehrlingsausbildung in Österreich maßgeblich mitgeprägt hat. Mit seinem ganzheitlichen, nachhaltigen Bildungsansatz setzte er stets die Entwicklung der Persönlichkeit seiner Lehrlinge ins Zentrum. Sein Wirkungsbereich bei Spar geht aber weit über die Leitung der Spar-Akademie hinaus. Schielin leistete Pionierarbeit für den Handel und die Lehrlingsausbildung in Österreich – wie zum Beispiel in seiner Funktion als Vorsitzender des Bildungspolitischen Ausschusses der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich. Zu seinem Abschied aus der Spar-Akademie Wien sagt Schielin: „Es erfüllt mich mit Stolz, dass ich so lange Zeit als Menschengärtner arbeiten durfte. Insgesamt habe ich in den vergangenen Jahrzehnten über 4.500 Lehrlinge ein Stück ihres Lebens begleitet. Es war immer mein Ziel, die Fähigkeiten und Talente der mir anvertrauten Jugendlichen zu entdecken, zu fördern, zu entwickeln und sie in persönliche und berufliche Erfolge zu verwandeln“, sagt der langjährige Direktor mit Freude. Der Spar-Vorstand dankt Jörg Schielin aufs Herzlichste für sein jahrzehntelanges außerordentliches Engagement im österreichischen Lebensmittelhandel, das im wahrsten Sinne des Wortes vorbildhaft ist, so das Unternehmen in einer Aussendung.

In Wien führt Spar mit der Spar-Akademie Wien eine private, staatlich anerkannte Berufsschule. Derzeit werden in der Spar-Akademie Wien 300 Lehrlinge aus 34 Nationen, die 31 verschiedene Sprachen sprechen und 12 Glaubensgemeinschaften angehören, ausgebildet. In den Bundesländern bildet Spar die Lehrlinge nach Wiener Vorbild in eigenen Spar-Akademie-Klassen in ausgewählten Landes-Berufs-Schulen aus.
stats