ECR Austria: Teresa Mischek-Moritz folgt Niko...
 
ECR Austria

Teresa Mischek-Moritz folgt Nikolaus Hartig als ECR Austria Manager

Johannes Brunnbauer
Niki Hartig mit seiner Nachfolgerin Teresa Mischek-Moritz © Johannes Brunnbauer
Niki Hartig mit seiner Nachfolgerin Teresa Mischek-Moritz © Johannes Brunnbauer

Nach zwölfjähriger Tätigkeit legt ECR-Mitbegründer Dr. Nikolaus Hartig (65) mit Jahresende die Funktion des ECR Austria Managers zurück und verabschiedet sich in den Ruhestand.

Ihm folgt Marketingprofi und ECR-Mitstreiterin der ersten Stunde Mag. Teresa Mischek-Moritz (47).

Nach Absolvierung ihres Studiums der Handelswissenschaften an der WU in Wien trat Mischek-Moritz 1990 bei Unilever ein, wo sie in verschiedenen führenden Marketing- und Vertriebsfunktionen tätig war. Nach mehreren internationalen Engagements - zuletzt als Leiterin der Unilever Marketing Academy in London - kehrt sie nun nach Österreich zurück. Mischek-Moritz wurde im Rahmen eines qualifizierten Selektionsprozesses ausgewählt und vom ECR-Board am 22. April 2015 mit Beschluss bestellt. Teresa Mischek-Moritz und Nikolaus Hartig werden für ECR bis Jahresende zusammen arbeiten, um eine ordnungsgemäße Übergabe und Kontinuität der Entwicklung sicher zu stellen.

ECR Austria Co-Chairman Dr. Alfred Schrott bezeichnet Teresa Mischek-Moritz als Idealbesetzung für die Funktion des ECR Austria Managers. "Sie bringt 25 Jahre Branchenerfahrung und eine hohe Affinität zu ECR mit. Wir erwarten von ihr eine konstruktive Weiterführung der ECR Austria Initiative ebenso wie neue Impulse in puncto Arbeitsgruppenthemen sowie Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen von ECR", meint Schrott.

ECR Austria Co-Chairman Dr. Andreas Nentwich bedankt sich bei Hartig für seine langjährige, erfolgreiche Arbeit. "Der Name Hartig und die ECR-Initiative sind seit zwölf Jahren untrennbar miteinander verbunden. Hartig führte die Initiative mit Herz und Verstand und schuf so eine wertvolle Basis, auf der wir bei ECR noch lange bauen können", betont Nentwich.
stats