Intersport: Comeback in Salzburg
 
Intersport

Comeback in Salzburg

Intersport
Intersport Tscherne in Salzburg-Bergheim
Intersport Tscherne in Salzburg-Bergheim

Nach sieben Wochen Umbauzeit und einer Investition von rund sechs Millionen Euro hat das Leobener Familienunternehmen Tscherne in Bergheim bei Salzburg Ende Oktober seinen elften Intersport eröffnet, den ersten im Bundesland Salzburg.

 
Auf drei Ebenen beraten rund 50 Mitarbeiter die Kunden in den Bereichen Ski Alpin, Snowboard, Langlauf und Touren, Bike, Outdoor, Fitness, Running, Fußball, Tennis, Wassersport und Sportbekleidung. Das Team in Salzburg-Bergheim führt Shopleiter Günter Dworschak, der über sein Geschäft sagt: „Es ist kein Stein auf dem anderen geblieben. Die Salzburger erwartet ein Premium-Standort in Sachen Sport. Besondere Highlights sind die eigens errichtete Skihütte sowie das Baumhaus mit Rutsche für die Kids. Mit viel Holz und nachhaltigen Materialien holen wir die Natur ins Haus.“

In Zeiten der Digitalisierung ist es wichtig, die Kunden in die Läden zu bringen, weswegen man in Bergheim die verschiedenen Sportbereiche auf großzügigen Flächen präsentiert, sagt GF Harald Tscherne: „Man muss heutzutage einiges bieten, damit die Kunden stationär einkaufen. Neben fundierter Beratung sind wir erster Ansprechpartner bei Analysen und dem Service von Sportgeräten. Den Ski- und Snowboardservice machen wir zum Beispiel vor Ort, dafür haben wir eigene Maschinen von Wintersteiger.“ Man bietet ein eigenes Running-Labor, das mit Laufband und Screen ausgestattet ist und wo die Kunden im Rahmen einer Laufanalyse den exakt für ihren Fuß passenden Laufschuh finden können. Es gibt auch Shoe-Fitting für Skischuhe. Am 14. November wird Intersport Tscherne auch im Center West in Graz einen Shop eröffnen und dann insgesamt zwölf Standorte in Niederösterreich, Burgenland, Steiermark und Salzburg betreiben. Der Sportartikelhändler beschäftigt insgesamt rund 400 Mitarbeiter.
stats