Xiaomi: Mi mit Shop in SCS
 
Xiaomi

Mi mit Shop in SCS

Xiaomi / Mirna Arapovic
Der Mi-Shop in der SCS © Xiaomi / Mirna Arapovic
Der Mi-Shop in der SCS © Xiaomi / Mirna Arapovic

Der weltweit viertgrößte Smartphone-Hersteller Xiaomi hat in der Shopping City Süd seinen ersten „Mi Store“ im deutschsprachigen Raum eröffnet und bietet ab sofort vom Smartphone bis zum Elektroscooter alles, was das High-Tech-Herz begehrt.

Der chinesische Technologie-Anbieter Xiaomi eröffnete in der Shopping City Süd seinen ersten „Mi Store“ im deutschsprachigen Raum: Der erste „Mi Store“ Österreichs befindet sich im Erdgeschoß der SCS in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsplatz „Water Plaza“. Das auch im Logo präsente „mi“ steht für „mobile internet“. Neben einer großen Auswahl an technisch hochgerüsteten Smartphones, die sich besonders durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen, umfasst das Xiaomi-Sortiment auch eine Vielzahl weiterer Elektronik-Produkte wie Smartphone Zubehör und Elektroscooter, aber auch Produkte aus dem Audio-Bereich wie Kopfhörer oder Bluetooth Lautsprecher. Betrieben wird der erste „Mi Store“ Österreichs von Venkon Technix, einem Vertriebs-Unternehmen mit Sitz in Kroatien, das für Xiaomi bereits in Kroatien, Montenegro, Slowenien und Serbien tätig ist. Das Franchise-Unternehmen plant die Eröffnung vier weiterer Shops in Österreich, zwei davon in Wien.

Wer ist Xiaomi?

Xiaomi wurde 2010 von Lei Jun in Peking als Start-up gegründet und stieg innerhalb der letzten vier Jahre zu einem der relevantesten Technologie-Hersteller Chinas auf. Ursprünglich legte das Unternehmen den Fokus auf den Online-Verkauf seiner innovativen High-Tech Produkte, eröffnete lokale Stores im asiatischen Raum und expandierte 2015 nach Europa. Im ersten Quartal dieses Jahres war Xiaomi nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens IDC der viertgrößte Smartphone-Anbieter der Welt mit 28 Millionen verkauften Geräten und einem Marktanteil von 8,4 Prozent.

Das Smartphone „Mi Mix2“ © Xiaomi / Mirna Arapovic
Xiaomi / Mirna Arapovic
Das Smartphone „Mi Mix2“ © Xiaomi / Mirna Arapovic
stats