Lidl: Modernisierte Filiale in Liezen
 
Lidl

Modernisierte Filiale in Liezen

Lidl
Verkaufsleiter Paul Ebel, Finanzreferent Albert Krug, Cäcilia Sulzbacher (Rotes Kreuz), Dominik Körbisch (Rotes Kreuz) und Filialleiterin Manuela Ließ© Lidl
Verkaufsleiter Paul Ebel, Finanzreferent Albert Krug, Cäcilia Sulzbacher (Rotes Kreuz), Dominik Körbisch (Rotes Kreuz) und Filialleiterin Manuela Ließ© Lidl

Heute wurde die rundum erneuerte Lidl-Filiale in Liezen wiedereröffnet. In die Umgestaltung hat der Diskonter knapp 1,5 Millionen Euro investiert.

Mit der Wiedereröffnung der Lidl-Filiale in der Gesäusestraße 2 in Liezen investiert das Unternehmen erneut in den Wirtschaftsstandort Österreich und schafft 12 zusätzliche Arbeitsplätze in der Region. Insgesamt 1,5 Millionen Euro hat der Umbau gekostet, mit dem vor allem österreichische Unternehmen beauftragt wurden. Die Kühltechnik etwa stammt von der Firma AHT aus Rottenmann, die europaweit alle 10.000 Lidl-Filialen beliefert. Erstmals stellt der Betrieb steckerfertige Kühlregale her, die nun in der modernen Filiale in Liezen zum Einsatz kommt.

Energieeffizienz und neue Backnische im Fokus
Außerdem punktet der modernisierte Standort mit einer Fassade mit Alucobond-Verkleidung, einem energieeffizienten Heiz- und Kühlsystem und einer innovativen Wärmepumpentechnik. Außerdem sorgen ein neuer Fliesenboden, größere Belichtungsflächen und bodentiefe Schaufenster für ein helleres, freundlicheres Einkaufserlebnis. Neu ist auch die Backnische, in der mehrmals täglich über 30 verschiedeneArtikel frisch gebacken werden.

Unterstützung für soziale Projekte
Anlässlich der Wiedereröffnung ließ es sich Lidl-Verkaufsleiter Franz Posegger auch nicht nehmen, dem Roten Kreuz, vertreten durch Cäcilia Sulzbacher, Einkaufsgutscheine im Wert von 1.000 Euro zu überreichen. Der Diskonter engagiert sich seit mehreren Jahren intensiv für 150 soziale Einrichtungen in ganz Österreich.
stats