Billa: Neue Filiale in Bad Mitterndorf
 
Billa

Neue Filiale in Bad Mitterndorf

BILLA AG/APA-Fotoservice/Neumayr
v.l.n.r.: Vertriebsmanager Adolf Fischer, Marktmanagerin Margit Mack, Bürgermeister Karl Kaniak. ©BILLA AG/APA-Fotoservice/Neumayr
v.l.n.r.: Vertriebsmanager Adolf Fischer, Marktmanagerin Margit Mack, Bürgermeister Karl Kaniak. ©BILLA AG/APA-Fotoservice/Neumayr

Die neue Billa-Filiale in Bad Mitterndorf will mit regionalen Spezialitäten punkten und die Nahversorgung sichern.

Mit breitgefächerter Produktvielfalt, Spezialitäten aus der Region, modernem Shopdesign und strengen Maßstäben in Sachen Klima- und Umweltschutz soll die neue Billa-Filiale im steirischen Salzkammergut auf rund 600 m² Verkaufsfläche die Kunden überzeugen.

Großes Augenmerk legt man auf die regionale Verankerung. Vertriebsdirektor Robert Nagele: "Die Regionen Österreichs und ihre kulinarischen Besonderheiten zu erhalten und zu fördern ist uns wichtig." Mit dem Regional Regal führt die neue Filiale in Bad Mitterndorf exklusiv 52 Produkte von 11 Produzenten direkt aus der Region. Auch beim Bau des neuen BILLA Standortes stand das Prinzip Regionalität im Fokus. "Mit der neuen Filiale sichern wir nicht nur die Nahversorgung, sondern schaffen auch langfristig 21 Arbeitsplätze", so Vertriebsmanager Adolf Fischer anlässlich der Eröffnung. Marktmanagerin Margit Mack freut sich schon auf ihre Aufgabe in der neuen Filiale: "Mein Team und ich werden die Bevölkerung mit den besten Produkten aus der Steiermark und überregionalen Köstlichkeiten sowie mit dem besten Service überzeugen."

Auch der neue Standort in Bad Mitterndorf verfügt über Wärmerückgewinnung, geschlossene Kühlmöbel, LED-Beleuchtung und wird zu 100% mit Grünstrom betrieben – und spart damit knapp 40 % Energie, vorwiegend im Bereich der Kälteanlagen. Insgesamt präsentiert sich die Produktvielfalt mit mehr als 8.500 Artikeln auf rund 128 Laufmetern. Drei Touchscreen-Kassen ermöglichen ein rasches Service.
stats