MPreis: Neuer Markt im Ötztal
 
MPreis

Neuer Markt im Ötztal

MPreis eröffnete am 12. Mai in Ötztal Bahnhof einen neuen Markt mit Passivhaus-Standard. Regionalität und Heimatverbundenheit werden von den Tirolern großgeschrieben.

Galerie: Neuer Markt im Ötztal

Der Standort des neuen Marktes ist mit der sogenannten Ötztaler Höhe, einem Verkehrsknotenpunkt ins Tal, gut gewählt. Eine eigene Zufahrt vom Kreisverkehr und ein Fahrradweg direkt neben dem Supermarkt sorgen für die nötige Frequenz.

Bei der Architektur setzt das Handelsunternehmen neue Standards: MPreis hat eigens das Tiroler Architekten-Team Philipp Stoll und Reinhard Wagner mit der Planung beauftragt. Das Duo hat bereits mit dem Landesmuseum „Tirol Panorama“ auf sich aufmerksam gemacht.

Der Markt fügt sich im Ötztal perfekt in die Landschaft. Einen bewussten Kontrast zur hellen Umgebung der früheren Schottergrube schafft die schwarze Farbe des Gebäudes aus verkohltem Holz. Große Öffnungen in Rautenform ermöglichen beim Einkauf interessante Ausblicke auf das Bergpanorama. Im Innenraum stehen die Produkte im Vordergrund, eine Holzstruktur veredelt die neutral wirkenden Betonwände. Bemerkenswert ist, dass auch Steine aus der benachbarten Schottergrube im Beton verarbeitet wurden. Der Boden im Markt ist purpurrot wie die Erikablüte der Tiroler Alpen.

Beim Sortiment setzen die Tiroler auf Regionalität: Lebensmittel der Tiroler Bio-Marke „Bio vom Berg“, Obst und Gemüse aus Tirol, ofenfrisches Brot und Gebäck das vollkommen ohne künstliche Zusatzstoffe gebacken wird. Zudem hat der Markt eine exklusive Vinothek.

Im Baguette Café-Bistro in der Vorkassenzone gibt es neben ofenfrischem Brot und Gebäck aus der regionalen Bäckerei Therese Mölk auch Kaffee, Frühstück, Mittagsgerichte, Snacks sowie frische Salate.

MPreis setzt auch im neuen Markt auf Green Building. Es ist bereits der 4. umweltfreundliche Passivhaus-Supermarkt vom familiengeführten Tiroler Traditionsunternehmen. Der Energieverbrauch wird um 50 % im Vergleich zu einem herkömmlichen Supermarkt gesenkt. Die Abwärme der Kühlmöbel, die mit Hilfe von Wärme-Rückgewinnung effizient genützt wird, und die Photovoltaik-Anlage sorgen für die Energieversorgung.

Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag: 7:40 – 20 Uhr, Samstag: 7:40 - 18 Uhr
stats