Rewe International: Flagship-Billa am Wiener ...
 
Rewe International

Flagship-Billa am Wiener Michaelerplatz

Auf 700 Quadratmetern bietet der neue Standort ein eigenes Restaurant und einen Concierge-Service.

Rewe International: Billa Michaelerplatz

Es sind geschichtsträchtige Räumlichkeiten, in denen der neue Billa am Michaelerplatz in der Wiener Innenstadt untergebracht ist, denn bis 2017 residierte hier das Café Griensteidl. Dementsprechend würdigt man die Genusskultur in der Filiale: Auf 700 m2, aufgeteilt auf zwei Ebenen, wird ein erlesenes Sortiment von regionalen, nationalen und internationalen Produkten angeboten. Marktmanagerin Nermina Mlivo zur Eröffnung: "Mein Team und ich sind mit Leidenschaft und ganz viel Aufmerksamkeit im Einsatz – für diese Filiale, für unsere Produkte und vor allem für unsere Kundinnen und Kunden. Mein Ziel ist es, die Erwartungen gemeinsam mit meinem Team nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen."

Dazu ergänzt Harald Mießner, Vorstand von Billa Merkur Österreich: "Wir sind sehr stolz auf diesen neuen Flagship-Store, der durch sein außergewöhnliches Shop-Design und durch sein ausgewähltes, auf die Zielgruppen im ersten Wiener Gemeindebezirk abgestimmtes, umfangreiches Produktsortiment überzeugt." Besagte Zielgruppen sind neben den Innenstadtbewohnern auch Personen, die in der Nähe arbeiten und natürlich Touristen.

Moderne Hommage

Der Flagship-Markt kann einige Neuerungen und einzigartige Services bieten. So gibt es neben den klassischen Kassen mit Bedienung und den Schnellkassen auch neue Cashless-Kassen. Besonders ist der neue Billa Concierge, der Kunden mit Informationen versorgt, Bestellungen entgegennimmt und den Zustellservice organisiert. Abgerundet wird das Angebot durch das Restaurant Henry, welches Sitzplätze drinnen sowie im Schanigarten offeriert.

Beim Design der historischen Räumlichkeiten waren die Architekturbüros section.d und Smetnik Kraut beteiligt. Mit Holzvertäfelungen, geschwungenen Treppen und Stilelementen von Kaffeehäusern wurde auf die Geschichte des Standortes eingegangen. Durch das offene und helle Ambiente wirkt dies jedoch alles andere als altbacken. Zusätzlich erinnern Bilder und Zitate an das Café Griensteidl und dessen berühmte Gäste, wie etwa Hugo von Hofmannsthal, Bertha von Suttner und Stefan Zweig.
stats