Spar: Urbanes Flair in Bregenz
 
Spar

Urbanes Flair in Bregenz

Helge Kirchberger Photography - Interspar
Der Traditionsstandort hat einen modernen Look erhalten.
Der Traditionsstandort hat einen modernen Look erhalten.

Auf über 3.200 Quadratmetern bietet der neue Interspar-Hypermarkt Platz für mehr als 50.000 Produkte.

Rundum modernisiert und besser denn je: Am 11. August 2020 eröffnet der Interspar in der vorarlbergischen Landeshauptstadt wieder seine Tore. Das reichhaltige Sortiment wird vom nagelneuen Restaurant mit 148 Sitzplätzen ergänzt. Der Umbau (bei laufendem Betrieb) des seit 1976 betriebenen und zuletzt 2002 umgebauten Standortes hat 19 Millionen Euro gekostet. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen die energieschonende Klimatisierung, Kühlung und Beleuchtung. Am Standort sind 120 Mitarbeiter tätig, wobei noch Verstärkung gesucht wird und drei Lehrstellen offen sind.

Markus Kaser, Geschäftsführer von Interspar Österreich, zu dem sanierten Standort: "Dank unseres eingespielten Teams konnten wir den Umbau bei laufendem Betrieb erfolgreich durchführen. Wir wollten einen urbanen Vollversorger schaffen, in dem unsere Kundinnen und Kunden alles für das tägliche Leben bekommen. Das ist uns gelungen. Ein Einkauf bei uns bedeutet kurze Wege und somit eine große Zeitersparnis."

Der Hypermarkt ist über 3.200 m2 groß und bietet 15 Parkplätze im Freien sowie 270 in der Tiefgarage, in der Kunden eineinhalb Stunden gratis parken könne. Zu den 50.000 Produkten zählen auch 380 aus Vorarlberg und 60 von lokalen Produzenten. Begrüßt werden Kunden von der Interspar-Rezeption, die der Dreh- und Angelpunkt des Kundenservice ist.
stats