Hervis: Wiedereröffnung in Stockerau
 
Hervis/Johannes Brunnbauer
Nina Kronberger, Regionale Verkaufsleiterin, und Storemanager Stefan Burak, der das sechsköpfige Team des Hervis-Standorts in Stockerau leitet.
Nina Kronberger, Regionale Verkaufsleiterin, und Storemanager Stefan Burak, der das sechsköpfige Team des Hervis-Standorts in Stockerau leitet.

Umsetzung des neuen Storekonzepts auf 800 m2: Neben einem umfassenden Marken- und Produktsortiment bietet der "revitalisierte" Hervis-Standort unter anderem eine kostenlose 3D-Fußanalyse oder eine offene Werkstatt für Ski und Bikes. 

Im heurigen Februar feierte die Hervis-Filiale im Fachmarktzentrum an der Wiener Straße 32 in Stockerau auf 800 m2 Wiedereröffnung. Im Fokus des umgebauten Sportstores stehen das neue Ladenkonzept, das umfassende Services bietet. Etwa Click&Collect-, das Hervis durch die Vernetzung des stationären Stores mit dem Online-Shop zur Verfügung stellt. So können zuvor online bestellte Artikel unkompliziert und schnell abgeholt oder auch vor Ort zur Anprobe getestet werden. Für individuell angepasstes Schuhwerk steht die kostenlose 3D-Fußanalyse zur Verfügung. In der offenen Werkstatt, in der je nach Saison Wintersportequipment oder Bikes fit gemacht werden, bietet der Sporthändler Montage, Reparaturen, Sicherheitschecks und Bike-Fitting an.

"Nach zahlreichen Neueröffnungen und Revitalisierungen im letzten Jahr freue ich mich, dass unser neues Storekonzept auch 2022 weiter Einzug findet und wir damit eine Benchmark im Sporthandel setzen", freut sich Hervis-Geschäfsführer Oliver Seda. Für ihn zeichnet sich dieses durch "Top-Beratung, innovativen Service, eine breite Sortimentstiefe sowie ein angenehmes Einkaufserlebnis für Kundinnen und Kunden aus."

 
stats