Rewe International AG: 58 % CO2-Reduktion bi...
 
Rewe International AG

58 % CO2-Reduktion bis zum Jahr 2015

-
Die Billa Filiale in Klosterneuburg ist europaweit die erste, die mit dem GreenBuilding Zertifikat der EU ausgezeichnet wurde. ® Rewe International AG
Die Billa Filiale in Klosterneuburg ist europaweit die erste, die mit dem GreenBuilding Zertifikat der EU ausgezeichnet wurde. ® Rewe International AG

Für die Rewe International AG hat die Umweltbundesamt GmbH eine Klimabilanz für die Jahre 2006 bis 2008 erstellt.

Hierfür wurden Daten zum Energieeinsatz für Raumwärme und Strom, zum Kältemitteleinsatz, zum Gütertransport, zur Mobilität der Mitarbeiter und zum Papiereinsatz genauer unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen, denn die bereits in den vergangenen Jahren gesetzten Maßnahmen erwiesen sich, so Rewe International AG-Vorstand Werner Wutscher,  als effizient. In den Jahren von 2006 (hier lag der Wert bei 344.000 Tonnen) bis 2008 (190.000 Tonnen) reduzierte das Unternehmen seine Treibhausgasemissionen in Österreich um ca. 45 % (entspricht etwa 155.000 Tonnen). Bis zum Jahr 2015 soll der Reduktions-Wert auf 58 % ansteigen: 45 % will man künftig durch den Einsatz von Grünstrom und 13 % durch innovative Energiekonzepte bei der Errichtung von Filialstandorten und Maßnahmen in der Logistik einsparen. Heizen mit Abwärme, der Umstieg von der Straße auf die Schiene und klimarelevante Maßnahmen im Sortiment wie beispielsweise ökologischer Landbau bei der bereits seit 15 Jahren erfolgreichen heimischen Bio-Marke Ja!Natürlich sind nur einige Punkte, die man auch in Zukunft weiter fokussieren möchte. Besonders wichtig sei es aber laut Wutscher, die eigenen Mitarbeiter für die Klimaschutzmaßnahmen zu sensibilisieren: „Wenn es Ihnen nicht gelingt, die Mitarbeiter zu erreichen, können Sie es vergessen.“
stats