Hofer: 1.000 Stunden für den guten Zweck
 
Hofer

1.000 Stunden für den guten Zweck

Die Hofer-Mitarbeiter krempelten im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ die Ärmel hoch und spendeten auf diese Weise 1.000 Stunden ihrer Zeit für Gesellschaft und Umwelt.

Galerie: 1.000 Stunden für den guten Zweck

Knapp 350 Hofer-Mitarbeiter haben heuer bereits eindrucksvoll gezeigt, dass gesellschaftliches Engagement bei Österreichs bekanntem Lebensmitteldiskonter großgeschrieben wird. 2018 leisteten die Hofer-Helfer bislang bereits eine Zeitspende von rund 1.000 Stunden. Das entspricht mehr als 125 Arbeitstagen. Hofer rechnet seinen Mitarbeitern die Teilnahme an den freiwilligen Einsätzen als Arbeitszeit an, bisher haben österreichweit über 45 dieser Corporate-Volunteering-Aktionen stattgefunden; cash.at hat immer wieder berichtet. „Mit unserer Nachhaltigkeitsinitiative ,Projekt 2020‘ wollen wir viel bewegen. Das hohe Engagement unserer Mitarbeiter für die Umwelt und für soziale Organisationen in ganz Österreich macht mich sehr stolz und zeigt, dass ‚Verantwortung‘ bei Hofer keine leere Worthülse ist und wir diesen Begriff täglich in der Praxis mit Leben füllen“, sagt Hofer-Generaldirektor Günther Helm, erfreut über das außerordentliche Engagement seines Teams.
stats