Rewe International: 10 Jahre „Skills Factory“
 
Rewe International

10 Jahre „Skills Factory“

Seit 2008 veranstaltet die Rewe Group das traditionelle Persönlichkeitsseminar „Skills Factory“, an dem 350 Jugendliche teilnahmen.

Galerie: 10 Jahre „Skills Factory“

Beim Rewe-Group-Persönlichkeitsseminar, zu dem einmal im Jahr alle Lehrlinge zum Ende des ersten Lehrjahres eingeladen werden, haben die Jugendlichen nicht nur die Möglichkeit, ihre Potenziale und damit sich selbst noch besser kennenzulernen, sondern auch hilfreiche Soft Skills spielerisch zu vertiefen – von der Kommunikation bis hin zur Teamfähigkeit; wichtig für ihren weiteren Karriereweg. Rund 350 Jugendliche nahmen die Gelegenheit in diesem Jahr wahr und engagierten sich in 26 verschiedenen Seminaren und Workshops: Es gab eine Rap-Factory, einen Workshop „Dance and Presentation“, aber auch das Seminar „Gib Mobbern keine Chance“ oder wie im Vorjahr einen Sushi-Workshop. Unter dem Namen „Yalla, Lan! Gemma Rewe, Oida!“ wurde heuer erstmals ein Workshop angeboten, in dem sich Lehrlinge mit der kulturellen Verschiedenheit unserer Gesellschaft beschäftigen und den Fragen „Wer sind wir?“ und „Wo kommen wir her?“ nachgehen. Dabei wurde gemeinsam spielerisch erarbeitet, wie man mit Unterschieden umgeht und sie positiv nutzen kann.

Ebenfalls teilgenommen haben Christoph Matschke und Michael Jäger, Bereichsvorstände der Rewe International AG, sowie Vorstände bzw. Geschäftsführer der Handelsfirmen und zahlreiche weitere Führungskräfte des Unternehmens mit dabei. So gab das Unternehmen den Startschuss für die Feierlichkeiten anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Rewe-Group-Karriereschmiede und läutete das Jubiläumsjahr ein. „Das Persönlichkeitsseminar in Saalfelden bietet eine wunderbare Gelegenheit mit unseren jüngsten MitarbeiterInnen in Kontakt zu treten und sich mit ihnen auszutauschen, weshalb es mir ein besonderes Anliegen ist, hier jedes Jahr mit dabei zu sein“, erzählt Christoph Matschke.
stats