Rewe International: 100 Bäume für den Wienerw...
 
Rewe International

100 Bäume für den Wienerwald

Blühendes Österreich/Robert Harson
V.l.: Förster Hans Kiessling, Volksschul-Direktorin Ulrike Szemeliker, Geschäftsführer Blühendes Österreich Ronald Würfling, Bgm. Von Neulengbach Franz Wohlmuth, Billa-Vorstandssprecher Robert Nagele, Obmann der Leader-Region Elsbeere-Wienerwald Josef Ecker und Bgm. von Eichgraben LR Martin Michalitsch gemeinsam mit den Kindern der Volksschule Neulengbach © Blühendes Österreich/Robert Harson
V.l.: Förster Hans Kiessling, Volksschul-Direktorin Ulrike Szemeliker, Geschäftsführer Blühendes Österreich Ronald Würfling, Bgm. Von Neulengbach Franz Wohlmuth, Billa-Vorstandssprecher Robert Nagele, Obmann der Leader-Region Elsbeere-Wienerwald Josef Ecker und Bgm. von Eichgraben LR Martin Michalitsch gemeinsam mit den Kindern der Volksschule Neulengbach © Blühendes Österreich/Robert Harson

Seit 2015 setzt sich Billa im Rahmen der Stiftung „Blühendes Österreich“ der Rewe Group für eine nachhaltige Landwirtschaft und für mehr Artenvielfalt ein.

Die Region um Neulengbach heißt „Elsbeere-Wienerwald“, und dort hat Billa ein Naturschutzprojekt gestartet: Man pflanzt in den 13 Gemeinden dieser Region 100 Elsbeerbäume. Die so genannte „Erst-Baumpflanzung“ erfolgte am 6. Juni vor der Volksschule der Gemeinde Neulengbach. „Für eine Produktvielfalt im Regal braucht es auch Artenvielfalt in der Natur. Blühendes Österreich hilft dabei, wertvolle Naturflächen zu schützen. Gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden leisten wir dazu einen wichtigen Beitrag. Pro verkauftem ‚Da komm ich her!‘-Produkt bzw. pro Flasche Wegenstein-Wein, fließt ein Cent in die Stiftung“, erklärt Billa-Vorstandssprecher Robert Nagele. Für die Baumpflanz-Aktion gingen 20.000 Euro an die Region Elsbeere-Wienerwald. Man habe sich die Elsbeere ausgesucht, weil sie ein Symbol für die regionale Identität ist und in vielerlei Hinsicht genutzt werden kann. „Genutzt wird sowohl das Holz, das zu den härtesten Laubhölzern zählt, als auch Blüten und Früchte, die zu einer Vielzahl kulinarischer Spezialitäten wie Marmelade, Honig oder Elsbeerbrand veredelt werden. Wir begrüßen das Engagement von Billa für den Erhalt der Natur bei uns im Wienerwald. Es wäre schön, wenn es noch mehr dieser Initiativen gäbe“, erklärte Bürgermeister Franz Wohlgemut beim Baumpflanzungsevent.
stats