Tengelmann: 2. Nachhaltigkeitsbericht veröffe...
 
Tengelmann

2. Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht

Tengelmann
Die Tengelmann-Zentrale in Mülheim an der Ruhr. ©Tengelmann
Die Tengelmann-Zentrale in Mülheim an der Ruhr. ©Tengelmann

Die Unternehmensgruppe Tengelmann stellt für den Sitz ihrer Zentrale an der Wissollstraße in Mülheim an der Ruhr zum zweiten Mal einen Nachhaltigkeitsbericht vor. Der Berichtszeitraum erstreckt sich über zwei Jahre vom 1. Januar 2012 bis zum 31. Dezember 2013.

„Dieser Bericht setzt unsere begonnene Berichterstattung fort. Damit lösen wir unser Versprechen ein, transparent und offen über unser Engagement für eine nachhaltige Entwicklung zu informieren“, erläutert Karl-Erivan W. Haub, Geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann.

Der Blick in die Unternehmensgeschichte zeige: Das Thema Nachhaltigkeit habe bei Tengelmann bereits eine jahrzehntelange Tradition – schon lange bevor es das Wort „corporate social responsibility“ gab. „Nur eine nachhaltige Entwicklung gepaart mit wirtschaftlichem Erfolg sichert die Zukunftsfähigkeit unseres 147 Jahre alten Familienunternehmens“, sagt Haub. „Daher begleiten ökologische, ökonomische und soziale Aspekte unser unternehmerisches Handeln seit jeher.“

In der Holding gibt es drei Handlungsfelder für den Bereich Nachhaltigkeit: Die ökologische Dimension wird im „Handlungsfeld Umwelt“, die soziale Dimension im „Handlungsfeld Mitarbeiter“ und die Beiträge zur positiven Entwicklung im lokalen Umfeld im „Handlungsfeld gesellschaftliches Engagement“ zusammengefasst. „Insgesamt haben wir im Berichtszeitraum innerhalb der drei Handlungsfelder an insgesamt 44 verschiedenen Maßnahmen gearbeitet und davon 88 Prozent erfolgreich umgesetzt. Dieses hervorragende Ergebnis konnten wir nur durch den Einsatz unserer engagierten Mitarbeiter in den zuständigen Fachabteilungen erreichen“, so Sieglinde Schuchardt, Pressesprecherin der Unternehmensgruppe Tengelmann.
stats