Rewe International: 3. Stakeholder-Forum
 
Rewe International

3. Stakeholder-Forum

Rewe International AG/APA-Fotoservice/Schedl
Frank Hensel und Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker beim 3. Rewe Stakeholder-Forum © Rewe International AG/APA-Fotoservice/Schedl
Frank Hensel und Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker beim 3. Rewe Stakeholder-Forum © Rewe International AG/APA-Fotoservice/Schedl

In die „Nachhaltigen Wochen“ startete die Rewe International AG in der Vorwoche mit dem 3. Stakeholder-Forum in der Aula der Wissenschaft in Wien.

Geladen waren diesmal nicht nur „nachhaltig agierende Partner“ aus der Industrie, die zahlreich erschienen sind, sondern erstmals auch Rewe-Kunden, die sich gemeinsam mit den Managern der Rewe International-Handelsfirmen und Experten in Workshops zusammenfanden. Diskutiert wurde naturgemäß über nachhaltige Themen, wie bespielsweise im Penny-Workshop über „Gesund und leistbar – Lebensmittel zur bewussten Ernährung“ oder im Rewe-Group-Workshop zum Thema „Wieviel Genuss ist gesund? Legenden, Irrtümer und Fakten“.

Vor den Workshops hielt Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, ehemals Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie, eine viel beachtete Keynote unter dem Titel: „Nachhaltigkeit: Ein Imperativ, aber was soll es praktisch bedeuten“. Er zog einen weiten Bogen von der Verantwortung bzw. der Bedeutung von Unternehmen beim Thema Nachhaltigkeit und deren wichtigen Rolle bei gesellschaftspolitischen Umdenkprozessen bis hin zur Umweltpolitik der USA, die den UN-Nachhaltigkeitsgipfel in Rio blockiert hätten und zitierte weiters das ernüchternde Ergebnis einer Umfrage aus dem Vorjahr, in der die befragten US-Bürger darlegten, dass es für sie kein Klimaproblem gibt.

Weizsäcker hätte schon mehrmals in internationalen Gremien die Empfehlung abgegeben, Europa und Asien sollten eine Allianz in der Umweltpolitik bilden, um so die Wall Street nervös zu machen und letztlich die US-Regierung zum Handeln zu zwingen.

Auch Rewe International AG-Vorstandsvorsitzender Frank Hensel konnte mit Umfrageergebnissen aufwarten. Unter dem Motto „So gesund is(s) t Österreich durchleuchtete Karmasin Motivforschung die Befindlichkeit und das Wissen von Frau und Herrn Österreicher. Die Zusammenfassung der Studienergebnisse als PDF-Datei zum Downloaden finden Sie hier:
stats