Sonnentor: 30 Jahre, 10 Prozent
 
Sonnentor

30 Jahre, 10 Prozent

Sonnentor
Die Sonnentor-Familie Gutmann freut sich über den Umsatzzuwachs © Sonnentor
Die Sonnentor-Familie Gutmann freut sich über den Umsatzzuwachs © Sonnentor

Sonnentor, der Kräuter- und Gewürzspezialist aus dem Waldviertel, erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017/2018 – zum 30-jährigen Jubiläum – ein kräftiges Plus von 10,7 Prozent.

Der Umsatz der Sonnentor-Kräuterhandelsgesellschaft mbH konnte von 40,2 auf 44,5 Millionen gesteigert werden. Gemeinsam mit dem Tochterbetrieb Sonnen Tourismus erreicht man sogar 46,1 Millionen Euro. In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Umsatz von Sonnentor fast verdreifacht.

In den vergangenen zehn Jahren investierte man rund 24 Millionen Euro in Maßnahmen für mehr Transparenz, Qualitätssicherung und den Ausbau des Standortes im Waldviertel. Alleine im Wirtschaftsjahr 2017/2018 wurden 1,2 Millionen Euro investiert. Auch der Sonnen Tourismus setzte ein einzigartiges Projekt um. Die Gäste erwartet nun ein besonderes Übernachtungserlebnis mitten im Kräutergarten. Zwei Wohnwägen namens Land-Lofts wurden aus regionalen und nachhaltigen Materialien angefertigt. Hier kann sogar die eigene Energiebilanz mitverfolgt werden. Auch das Geschäft in Sprögnitz, in dem alle 900 Produkte vereint sind, wurde völlig neu gestaltet. Insgesamt besuchen über 40.000 Menschen jedes Jahr den Bio-Pionier, blicken hinter die Kulissen und entdecken, dass Wirtschaft auch anders geht.

„Wir sind sehr zufrieden mit diesem Ergebnis. Der Zuwachs zeigt, dass unsere Fans die hohe Qualität unserer Bio-Produkte wertschätzen“, betont Sonnentor-Gründer Johannes Gutmann und ergänzt: „Unser Erfolgsgeheimnis liegt darin, dass unser primäres Ziel die Maximierung des Gemeinwohls ist – anstatt des Gewinns. Aus diesem Grund setzen wir auf direkten und fairen Handel mit Bio-Bauern in der ganzen Welt, sowie Ressourcen sparendes Wirtschaften.“

Großes Ziel für die nächsten Jahre ist es, die Verpackungen weiter zu optimieren. Aus diesem Grund wurde die Stelle eines eigenen Verpackungsmanagers geschaffen. „Wir versuchen, für unsere Kräuter und Gewürze stets die aromaschonendste und umweltfreundlichste Verpackung zu finden. Sonnentor setzt auf Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen. Anstelle von Plastik wird eine kompostierbare Folie aus Holzfaser verwendet. Bereits 96 % unserer Verpackungen können recycelt werden“, erklärt Sonnentor-Verpackungsexperte Philipp Korntner.
stats