Fressnapf: 335.000 Euro für Tier und Mensch
 
Fressnapf

335.000 Euro für Tier und Mensch

Fressnapf / Anna Rauchenberger
Hermann Aigner, Geschäftsführer Fressnapf Österreich, freut sich über eine stolze Spendensumme von 335.000 Euro © Fressnapf / Anna Rauchenberger
Hermann Aigner, Geschäftsführer Fressnapf Österreich, freut sich über eine stolze Spendensumme von 335.000 Euro © Fressnapf / Anna Rauchenberger

Fressnapf blickt zurück auf 2016 und veröffentlicht die Jahresbilanz der Spendeninitiative „Fressnapf hilft!“

Die Dachinitiative „Fressnapf hilft!“ sammelte 2016 insgesamt 335.000 Euro für ausgewählte Einrichtungen und Projekte. Zusätzlich dazu spendeten Kunden über die Futterboxen in den Filialen 223 Tonnen Tierfutter für regionale Tierschutzeinrichtungen. „Wir sind stolz auf die erbrachte Spendenleistung, die wir vor allem der Großzügigkeit unserer Kunden zu verdanken haben", freut sich Hermann Aigner, Geschäftsführer Fressnapf Österreich.

Über 124 Futterspendenboxen in ganz Österreich konnten 2016 mehr als 223 Tonnen Futter gesammelt werden. Pro Monat wurden so etwa 150 Kilogramm pro Spendenbox gesammelt und an regionale Tierheime gespendet. Und dann gibt es noch den „Fressnapf hilft!“-Award, der geht an Vierbeiner geht, die in ihrem Leben Großes leisten. Der erste Platz beim „Fressnapf hilft!“-Award 2016 ging an Australian Shepherd Leni aus Salzburg, die ihrer magersüchtigen Besitzerin Lucia Strohmeier neuen Lebensmut gab.
stats