Spar: 50 Millionen Euro für LED-Lichtbandsyst...
 
Spar

50 Millionen Euro für LED-Lichtbandsystem

-
Spar investiert grün in die österreichische Firma Zumtobel. Im Bild (v.l.) Harald Sommerer, CEO der Zumtobel Group und Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch® Spar
Spar investiert grün in die österreichische Firma Zumtobel. Im Bild (v.l.) Harald Sommerer, CEO der Zumtobel Group und Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch® Spar

Im Rahmen der Halbjahresbilanz betreffend der beiden Spar-Klimaschutz-Supermärkte in der Wiener Engerthstraße und dem steirischem Murau präsentierte Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch die ersten handfesten Resultate der neu eingesetzten Technologien.

Reisch: "Die geplanten Einsparungen von 80 (Murau) bzw. 50 (Wien) Tonnen CO2 jährlich sind absolut im Bereich des Möglichen, allerdings gilt es hier noch den Sommer abzuwarten, um ein Fazit über ein ganzes Betriebsjahr mit allen Jahreszeiten ziehen zu können." Da sich im Zuge der genauesten technischen Beobachtung der beiden Spar-Klimaschutz-Supermärkte hinsichtlich ihrer Klima-Effizienz im Vergleich mit anderen Standorten rasch zeigte, dass  neben den Kühl- und Heizanlagen vor allem die Beleuchtung ein Energiefresser ist, entschloss sich die Spar Österreich-Führung umgehend dazu, einen 50 Millionen Euro-Auftrag an die Vorarlberger Firma Zumtobel zu übergeben, um das weltweit einzigartige LED-Lichtbandsystem Tecton in allen neuen und umzubauenden Standorten zu installieren. Damit wird der Energieverbrauch für die künstliche Beleuchtung eines durchschnittlichen Supermarkt-Standortes bei besserer Lichtqualität um 25 Prozent reduziert.

stats