Gesiba: 95 Jahre Gesiba: Verbindung von Wohne...
 
Gesiba

95 Jahre Gesiba: Verbindung von Wohnen, Dienstleistung und Shopping

-
Screenshot: www.gesiba.at
Screenshot: www.gesiba.at

Die Stadt Wien verfolgt ein Baukonzept, das Wohnen, Office, Dienstleistung und Shopping miteinander verbindet.

Diese Integration von Wohnen und Nahversorgungsinfrastruktur hat in Österreich bereits Tradition, wie man an Wohnanlagen wie dem Karl Marx Hof, aber auch neuen Anlangen wie dem Komplex Sonnenwendviertel oder dem Gasometerviertel erkennen kann. Dieses Konzept rechnet sich auch für die Lebensmittelketten: In der Regel sind die Bewohner von Neubauten konsumaffin und markentreu.

Gleichzeitig herrscht in Wien aber auch Mangel an Wohnraum, mehrere Supermärkte wurden praktisch überbaut. Wien wächst durchschnittlich stark, seit 20 Jahren ist die Fertilitätsrate erstmals wieder gestiegen, Migration führt ebenso zu einem Einwohnerwachstum.

Für die alternde Bevölkerung wird die Nahversorgung inklusive Hauszustellung immer wichtiger. Die LEH-Branche reagiert auf diese Entwicklung unter anderem durch das stärker werdende Angebot der Online-Bestellung.

Gesiba betreut knapp 30.000 Wohneinheiten in Wien
Die Gesiba, die Gemeinnützige Siedlungs- und Bau AG, sieht sich als Vorreiter dieser Entwicklungen in der Stadt Wien und betreut derzeit knapp 30.000 Wohneinheiten in Wien, davon die meisten im eigenen Bestand, und ist gleichzeitig Bauträger, Facilitymanager und Gebietsentwickler – jährlich kommen bis zu 1.200 Wohneinheiten dazu. „Wir reduzieren uns nicht auf den Wohnbau, in jüngster Zeit haben wir mehrere Schul-Campus-Anlagen errichtet, jeweils im Verbund mit dem Wohnbau sowie geriatrische Zentren und Tageszentren, Pflegewohnheime und Projekte, des betreuten Wohnens. Mehrwert für die Stadt ist das Motto“, sagt Ing. Ewald Kirschner.

Eines der Vorzeigeprojekte der Gesiba ist der Wohnpark Alt Erlaa mit etwa 7.500 Bewohnern. „Luxus zu leistbaren Preisen“, nannte es Architekt Harry Glück. Neben zahlreichen Freizeiteinrichtungen finden sich viele Grünflächen in der Anlage – praktisch eine Stadt in der Stadt mit kompletter Nahversorgungsinfrastruktur, unter anderem mit Schulen und Ärztepraxen. Die Shopping Mall umfasst etwa 35 Shops. Der Wohnpark Alt Erlaa weist bis heute europaweit die höchste Wohnzufriedenheit und Partizipation der Bewohner aus. Zudem gilt der soziale Wohnbau als Wirtschaftsmotor für Wien und als sozialer Kitt, Investitionen sind nachhaltig und vernetzt.
stats