Hofer: Abfuhr für den Müll
 
Hofer

Abfuhr für den Müll

Hofer
Haben Loosdorf gesäubert: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der dortigen Hofer-Zweigniederlassung © Hofer
Haben Loosdorf gesäubert: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der dortigen Hofer-Zweigniederlassung © Hofer

Im Sommer führt Hofer die „Rein in den Frühling“-Aktion weiter, bei der es um Flurreinigung geht. Diesmal war wieder Loosdorf dran.

Im Rahmen seiner Initiative „Projekt 2020“ fördert Hofer auch das soziale Engagement seiner Mitarbeiter, das „corporate volunteering“, und man findet sich zu einer gemeinsamen Flurreinigungsaktion zusammen; cash.at berichtete mehrmals. Besonders aktiv sind offenbar die Mitarbeiter der Loosdorfer Niederlassung, denn nach „Rein in den Frühling“ hieß es diesmal „Rein in den Sommer“.

Zehn Mitarbeiter der Hofer-Zweigniederlassung Loosdorf und eine junge Mitstreiterin sammelten kürzlich rund elf Säcke Müll, das entspricht beeindruckenden 440 1-Liter-Flaschen Wasser. Müllfundstücke waren neben den üblichen Kaugummi-Papierln Verpackungsabfall und Zigarettenstummeln und -Packungen, aber auch einige überraschende Gegenstände, beispielsweise eine Auto-Fußmatte.

Bei diesen österreichweiten Flurreinigungsaktionen sorgt die ARA deshalb unter dem Motto „Reinwerfen statt Wegwerfen“ für die passende Ausrüstung der freiwilligen Umwelt-Saubermacher. So werden etwa Müllsäcke, Warnwesten und Greifzangen gestellt. Hofer unterstützt Österreichs größte Anti-Littering-Initiative seit ihrem Start in 2012 – mit großem Erfolg: Insgesamt fanden in den vergangenen Jahren rund 120 von Hofer-Mitarbeitern durchgeführte Flurreinigungen statt.
stats