Spar: Äpfel ohne Schlafrock
 
Spar

Äpfel ohne Schlafrock

Spar/Grabner
„Spar Natur*pur“-Äpfel in der Kartonschale © Spar/Grabner
„Spar Natur*pur“-Äpfel in der Kartonschale © Spar/Grabner

Spar verabschiedet die Kunststofffolie der Obstverpackungen und ersetzt sie durch eine Papierschleife.

Die Bio-Äpfel und Bio-Avocados von Spar natur*pur werden ab sofort ohne Plastikverpackung erhältlich sein. Die neue Kartonverpackung ist mit einer Papierschliefe versehen und kombiniert die Kennzeichnungspflicht und die Packungsgrößen mit Recyclingfähigkeit. Die Äpfel werden in Vierer- und Sechsertassen angeboten. Bei den Bio-Avocados ist eine Verpackung nötig, weil die Aufkleber von der rauen Schale der Frucht zu leicht abzulösen sind und ein bereits getestetes Laser-Branding keine ausreichend sichere Unterscheidung zwischen Bio- und konventioneller Ware ermöglicht. Rund 40 Prozent des Obst- und Gemüseangebots von Spar kommt ohne Verpackung aus, für den Einkauf bietet man wiederverwendbare Netze, Papier- und kompostierbare Bio-Sackerln an.
stats