Lidl Österreich: Äpfel, Tomaten – und kein Pl...
 
Lidl Österreich

Äpfel, Tomaten – und kein Plastik

Lidl Österreich
Ab sofort liegen alle unverpackten österreichischen Äpfel in den Lidl-Filialen auf vorgeformten Haltern aus Karton und die Ochsenherz-Paradeiser auf umweltschonender Holzwolle © Lidl Österreich
Ab sofort liegen alle unverpackten österreichischen Äpfel in den Lidl-Filialen auf vorgeformten Haltern aus Karton und die Ochsenherz-Paradeiser auf umweltschonender Holzwolle © Lidl Österreich

Ab sofort liegen alle unverpackten österreichischen Äpfel in den Lidl-Filialen auf vorgeformten Haltern aus Karton und die Ochsenherz-Paradeiser auf umweltschonender Holzwolle.

Lidl macht weiter bei seiner schrittweisen Entfernung von Plastik(-Verpackungen) aus dem Obst/Gemüse-Frischebereich. Nicht nur dass man im heurigen Frühjahr biologisch abbaubare Obst- und Gemüsebeutel eingeführt hat, man verpackt auch lose Ware nicht mehr in Plastik. Alle losen Äpfel aus Österreich liegen nun auf so genannten „Inlays“, die zu 100 Prozent aus Karton bestehen. Ähnlich bei den Ochsenherz-Paradeisern: Sie liegen auf umweltschonender Holzwolle.

Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Lidl Österreich, erklärt die Entscheidung: „Früher waren die Inlays alle aus Plastik. Das muss aber nicht sein. Mit diesen beiden Änderungen ist unser Obst und Gemüse wieder ein kleines bisschen umweltfreundlicher. Mittlerweile haben wir schon viele kleinere und größere Maßnahmen umgesetzt. Schon jetzt sparen wir in diesem Bereich pro Jahr knapp 60 Tonnen Plastik ein.“

Zusätzlich testet Lidl Österreich derzeit den Einsatz von Lasertechnik bei der Beschriftung von Avocados, denn die vorgeschriebene Etikettierung als „bio“ soll ebenfalls ohne einen Kunststoffaufkleber sichtbar sein.
stats