Agrokor/Mercator: Agrokor zeigt Interesse an ...
 
Foto: porta-kroatia.de
© Foto: porta-kroatia.de
© Foto: porta-kroatia.de

Der kroatische Agrokor-Konzern plant die Übernahme der slowenischen Einzelhandelskette Mercator.

Wie die Außenhandelsstelle der Wirtschaftskammer Österreich in Kroatien meldet, hat der kroatische Lebensmittelkonzern Agrokor seine Bewerbung um einen 23,3 prozentigen Anteil an der größten slowenischen Einzelhandelskette Mercator angekündigt. Dieser Anteil wird von der hochverschuldeten slowenischen Brauerei Laško verkauft, die durch den Verkauf ihrer Beteiligungen an mehreren großen slowenischen Firmen ihre Schulden reduzieren und ihre Existenz sichern will.

Nachdem die Bewerbung Agrokors um einen 36-prozentigen Anteil von der slowenischen Gruppe 2010 nicht angenommen wurde, will der kroatische Konzern, der mit der Einzelhandelskette Konzum die führende Rolle auf dem kroatischen Markt hat, heuer erneut versuchen, beim slowenischen Konkurrenten einzusteigen. Zeitungsberichte gehen davon aus, dass Agrokor mindestens 50 Prozent Anteil am slowenischen Konkurrenten erwerben und damit die Kette übernehmen will.

Durch diesen Zusammenschluss würde der größte und mächtigste Lebensmittelkonzern Südosteuropas entstehen, mit führender Rolle nicht nur in Kroatien und Slowenien, sondern auf allen Märkten Ex-Jugoslawiens, da beide Ketten sowohl auf den heimischen Märkten, als auch in Bosnien und Herzegowina und Serbien ihre Anteile weiterhin ausbauen wollen.
stats