Zielpunkt: Aktion „16 Tage gegen Gewalt“ unte...
 
Zielpunkt

Aktion „16 Tage gegen Gewalt“ unterstützt

-
v.l.: DDI Jan Satek, Vorstandsvorsitzender Zielpunkt, Gabriele Heinisch-Hosek, Bundesministerin für Frauen
v.l.: DDI Jan Satek, Vorstandsvorsitzender Zielpunkt, Gabriele Heinisch-Hosek, Bundesministerin für Frauen

Zielpunkt setzt ein Zeichen und unterstützt die Aktion „16 Tage gegen Gewalt“. In enger Zusammenarbeit mit Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek entwarf Zielpunkt Tragetaschen, die auf das Thema Gewalt an Frauen aufmerksam machen.

Darauf abgedruckt ist die Telefonnummer der Frauenhelpline (0800/222555), die rund um die Uhr anonyme und vertrauliche Beratung für Frauen und Kinder, die von Gewalt betroffen sind, bietet.

Bei einem gemeinsamen Termin mit Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek stellten DDI Jan Satek, Vorstandsvorsitzender von Zielpunkt, und Hans Krankl, Markenbotschafter von Zielpunkt, die Aktion vor. „Gewalt an Frauen und Mädchen ist leider noch immer ein Thema. Umso wichtiger ist, dass sich Betroffene schnell und unkompliziert Hilfe holen können. Das ermöglicht die Frauenhelpline, deren Telefonnummer ganz groß auf unseren Tragetaschen aufgedruckt wird“, erläutert Satek die Aktion.

Bundesministerin Heinisch-Hosek freut sich, dass sie Zielpunkt für die gute Sache gewinnen konnte: „Jede fünfte Frau in Österreich wird einmal in ihrem Leben Opfer von Gewalt. Diese Zahl ist alarmierend. Umso mehr freut es mich, dass wir mit dieser gemeinsamen Aktion die Frauenhelpline bewerben und den Frauen signalisieren: Ihr seid nicht allein, die Frauenhelpline steht euch jeden Tag rund um die Uhr zur Verfügung.“
stats