Aldi: Aldi eröffnet Pop-Up Bistro in Köln
 
Aldi

Aldi eröffnet Pop-Up Bistro in Köln

Aldi Süd
Im Aldi-Bistro ist Platz für 50 Leute. © Aldi Süd
Im Aldi-Bistro ist Platz für 50 Leute. © Aldi Süd

Der Diskonter Aldi Süd wagt sich in die Gastronomie und eröffnet in Köln ein Pop-Up-Bistro. Gekocht wird ausschließlich mit Produkten des Aldi-Sortiments.

Vom 26. April an wird der Händler drei Monate lang in einem Containerbau am Kölner Medienpark Menüs anbieten, bei denen alle Zutaten aus dem Aldi-Sortiment stammen. Statt unübersichtlicher Menükarten gibt es passend zum Einfach-Prinzip des Diskonters ein Menü, das aus Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch besteht. Der Einheitspreis ist  7,99 Euro, die Speisen können auch separat geordert werden. Beim Hauptgang stehen ein Fisch- Fleisch- oder ein vegetarisches Gericht zur Auswahl. "Die Gerichte sollen passend zu den Werten des Diskonters unkompliziert, aber genussvoll und von hochwertiger Qualität sein", erklärt Aldi-Süd-Marketing-Direktorin Sandra Sibylle Schoofs. Der Aldi Kaffee aus der hauseigenen Rösterei sowie ausgewählte Weine aus dem Sortiment ergänzen die Küche. 

Auch bei der Architektur bleibt sich der Billiganbieter treu: Es ist einfach und gleichzeitig ansprechend gestaltet. Acht Schiffscontainer bilden auf zwei Etagen eine Gesamtfläche von 90 Quadratmetern, die industriellen Upcycling-Charme mit modernen Details und Komfort verbindet. Große Fenster und Vintage-Möbel vereinen Leichtigkeit mit Urbanität für insgesamt 50 Gäste.

Aldi plant zahlreiche Events, wie etwa Wein- und Grillaktionen sowie Veranstaltungen rund um die Themen Fitness und Ernährung und Sonderaktionen für Kinder. Das Bistro zieht nach drei Monaten in eine andere Stadt weiter. "Das Bistro soll die Loyalität der Kunden zur Marke Aldi stärken", so Schoofs.

Die Idee der Pop-up-Stores wird immer häufiger von Händlern für ungewöhnliche Werbeaktionen genutzt. So betrieb Lidl im vergangenen Jahr zehn Tage lang zwischen den Luxusläden am Neuen Wall in Hamburg einen Pop-up-Store für seine Textilmarke Esmara. Aldi Süd hatte zuletzt mit einem Wein-Pop-up am Düsseldorfer Schadowplatz für Aufsehen gesorgt.
stats