Lidl Österreich: Altersteilzeit bei Lidl Öste...
 
Lidl Österreich

Altersteilzeit bei Lidl Österreich

Lidl Österreich
Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Lidl Österreich © Lidl Österreich
Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Lidl Österreich © Lidl Österreich

Lidl Österreich ist Teil des Audits „berufundfamilie“ und legt Wert auf die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben. Ab März 2019 schafft Lidl Österreich mit einem neuen Altersteilzeit-Modell ein zusätzliches Angebot für die Mitarbeiter.

Wer sich bei Lidl Österreich für eine Altersteilzeit interessiert, kann seine Arbeitszeit deutlich reduzieren: Zwischen 40 % und 60 % der ursprünglichen Arbeitszeit, bei 70 % bis 80 % des ursprünglichen Einkommens. Das bedeutet: Wenige Einbußen und mehr Freizeit. Das Altersteilzeitmodell gilt ab März 2019 für alle Lidl-Mitarbeiter ab dem 55. Lebensjahr (59 bei Männern), das Unternehmen versteht das als Erleichterung auf der bruflichen Zielgeraden: „Mit dem neuen Modell haben unsere langjährigen Mitarbeiter die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit deutlich zu reduzieren und trotzdem noch im Berufsleben zu bleiben. Unsere Mitarbeiter machen hier echt einen super Job. Logisch, dass wir sie so lange wie möglich behalten wollen“, sagt Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

Hier eine Auswahl dessen, was Lidl Österreich für seine Mitarbeiter tut:

• Mindestlohn von 10,50 bzw. 11,50 Euro pro Stunde => mindestens 5 % und bis zu 25 % über dem Kollektivvertrag
• Minutengenaue Zeiterfassung
• Überdurchschnittliche Bezahlung
• Individuelle Aus- und Weiterbildung
• Monatliche Mitarbeiter-Rabatte
• Betriebliche Gesundheitsförderung
• Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch familienfreundliche Teilzeitmodelle
• Möglichkeit für ein Sabbatical
• Möglichkeit eines Papa-Monats
• Aufwertung der Filialleiter-Position durch individuelle Weiterbildungsprogramme

stats