Ikea: Am 1. April zum „Scharfen Schweden“
 
Ikea

Am 1. April zum „Scharfen Schweden“

Ikea
Ikea am 1. April beim Scharfen René: Ob der Preis vielleicht auch ein Scherz war? © Ikea
Ikea am 1. April beim Scharfen René: Ob der Preis vielleicht auch ein Scherz war? © Ikea

Eine als Aprilscherz „getarnte“ Marketingmaßnahme hat sich Ikea einfallen lassen und zum 1. April den legendären Wiener Würstelstand „Zum scharfen René“ zu einem scharfen Schweden gemacht.

Ikea Food Expansion Manager Gerhard Oppolzer stand höchstselbst hinter der „Budl“ und verschenkte Hotdogs und die typischen Ikea-Fleischbällchen. Man kann diese Aktion als durchaus gelungen bezeichnen, denn es schießen allenthalben Pop-up-Stores aus dem Boden, also warum nicht auch einer von Ikea? Hätte durchaus sein können, denn Ikea ist ja für unerwartete Aktionen gut, Stichwort Filiale am Westbahnhof. Wie auch immer: Wer auf den April„scherz“ (er dauerte vom 31. März bis 1. April mittags) „reinfiel“, ist immerhin in den Genuss von Gratisessen gekommen. Und der „scharfe“ René Kachlir macht natürlich weiter mit seinem Würstelstand, ohne den der Schwarzenbergplatz nicht der Schwarzenbergplatz wäre.
stats