AMA-Marketing: Junge Käufer treiben Lebensmit...
 
AMA-Marketing

Junge Käufer treiben Lebensmittelabsatz

Johanna Mühlbauer - stock.adobe.com
Beerenobst - vor allem bei jüngeren Käufern sehr beliebt.
Beerenobst - vor allem bei jüngeren Käufern sehr beliebt.

Im ersten Halbjahr 2021 konnten die in der RollAMA erhobenen Frischewarengruppen auf bereits hohem Niveau wertmäßig um weitere 1,1 Prozent zulegen.

Nach einem Plus von 18 Prozent im ersten Halbjahr 2020 gegenüber dem Vorjahr lagen die Frischewareneinkäufe im heurigen ersten Halbjahr nochmal um 1,1 Prozent über dem Vorjahr. Laut RollAMA zeigt jedoch die Kurve nach dem zweiten Quartal 2021 wieder nach unten und im Juni 2021 lagen die Umsätze "nur" mehr um neun Prozent über dem Vergleichszeitraum 2019.

Am besten lief es im ersten Halbjahr 2021 bei den Frischewarenverkäufen für den LEH exklusive Diskonter, der um 1,9 Prozent wertmäßig gewann. Die Diskonter hingegen verzeichneten ein Minus von 0,1 Prozent, der Nicht-Lebensmitteleinzelhandel (Direktvermarkter, Marktstandler etc.) sogar ein Minus von 1,1 Prozent.

Getragen wurde das starke Marktgeschehen laut RollAMA durch den Mehrkonsum von "jungen Haushalten", die mehr einkauften und selber kochten. So entpuppten sich gerade die bei jüngeren Konsumenten beliebten Kategorien wie Beerenobst (+13,4 %), Milchmischgetränke (+12,9 %) und frische Fertiggerichte (+12,6 %) als Wachstumssieger. Dazu zählt auch das Kohlgemüse (+10,4 %), das als viel propagiertes "Superfood" Einzug in die junge Küche gefunden hat.

Weiter einen Erfolgslauf haben Bio-Produkte. Stiegen doch die Ausgaben für sie im ersten Halbjahr 2021 um 16,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Bio-Anteil der in der RollAMA erhobenen Frischewarengruppen liegt damit bei nunmehr elf Prozent.
stats