AMA: Neues Siegel AMA Genuss Region
 

Das neue Siegel AMA Genuss Region soll eine bessere Orientierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette bieten. 

Gerade während der Coronakrise erhalten regionale Lebensmittel die Aufmerksamkeit und Nachfrage, die sie längst verdient haben. Die Agrarmarketing Austria (AMA) will mit dem neuen Siegel AMA Genuss Region eine Qualitäts- und Herkunftssicherung bei Lebensmitteln bieten. Konsumenten soll damit eine Orientierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von bäuerlichen Direktvermarkter, über Manufakturen bis hin zur Gastronomie und Hotellerie ermöglicht werden. „Um den Konsumenten Orientierung zu geben und einen Mehrwert für die Betriebe zu schaffen, braucht es eine gemeinsame Kommunikationslinie. Bereits im Regierungsprogramm war eine durchgängige Qualitäts- und Herkunftssicherung für Lebensmittel verankert. Mit der Weiterentwicklung der Genuss Regionen haben wir das jetzt umgesetzt“, so Bundesministerin Elisabeth Köstinger über die Initiative.

Christina Mutenthaler, Leiterin des Netzwerk Kulinarik, sagt dazu: „Es ist gelungen, das anerkannte Gütesiegel AMA Genuss Region zu entwickeln. Damit werden einerseits Synergien aus der hohen Bekanntheit des AMA-Gütesiegels genutzt und andererseits Rechtssicherheit und Förderfähigkeit gewährleistet.“ Betriebe, die nach den Richtlinien für Qualität und Herkunft zertifiziert sind, dürfen das neue Gütesiegel künftig verwenden. Die Richtlinien gelten für bäuerliche Direktvermarkter, Lebensmittelmanufakturen sowie die Gastronomie. Interssierte Unternehmen können sich hier anmelden.

Nähere Infos gibt es unter www.genussregionen.at

stats