Spar St. Pölten: Auf kleiner Fläche groß da
 
-
Der neue Spar von Familie Bischof in Breitenwaida ist Lebensmittelgeschäft, Post, Trafik und Lottoannahmestelle in einem Foto: Spar
Der neue Spar von Familie Bischof in Breitenwaida ist Lebensmittelgeschäft, Post, Trafik und Lottoannahmestelle in einem Foto: Spar

Ende März 2011 eröffnete die Familie Bischof einen neuen Spar-Markt in Breitenwaida. Auf nur 250 m² findet man hier ein Nahversorgungskonzept, das vielleicht der Schlüssel zur lückenlosen Nahversorgung in Niederösterreich ist. Der neue Spar in Breitenwaida ist Lebensmittelgeschäft, Post, Trafik und Lottoannahmestelle in einem. Zusätzlich entstanden fünf neue Arbeitsplätze in der Region.

"Wir bieten hier alles was man von einem modernen Nahversorger erwartet – mit mehr als 4.000 Artikeln eine gute Auswahl zu gewohnt günstigen Supermarktpreisen und ausreichend Parkplätze. Zusätzlich gibt’s auch noch die Postpartnerschaft, Tabakwaren und die Lottoannahmestelle" , freut sich Spar-Kaufmann Heinrich Bischof.

Gemeinschaftsprojekt



Durch die Zusammenarbeit von Stadtgemeinde Hollabrunn, Wirtschaftskammer, Land Niederösterreich (NAFES) und Spar wurde dieses Projekt möglich. Bei der inoffiziellen Eröffnung am 24. März freute sich Bürgermeister Erwin Bernreiter, dass es gelungen ist, die Nahversorgung im aufstrebenden Ortsteil Breitenwaida zu sichern.

5 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter



Der frischgebackene Spar-Kaufmann Heinrich Bischof führt ein Team von fünf freundlichen und bestens ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Damit sichert Spar nicht nur die Nahversorgung im Umfeld des Marktes, sondern auch fünf Arbeitsplätze in der Region.

Konzept mit Potential



"Dieses Konzept, eines wirklich modernen Nahversorgers auf kleiner Fläche, hat Beispielwirkung für andere Gemeinden in Niederösterreich. Ich sehe hier die Chance, kleine Standorte wirtschaftlich zu führen. Mit dieser Zusammenarbeit von Gemeinde, Land Niederösterreich und Spar kann der Grundstein für viele weitere Nahversorgungsstandorte im ländlichen Raum gelegt werden ", so Spar-Geschäftsführer Mag. Alois Huber.

Spar Wien, Niederösterreich, nördliches Burgenland

Spar ist mit rund 350 Spar-, Spar-Gourmet- und Eurospar-Märkten der größte Nahversorger in Wien, Niederösterreich und nördliches Burgenland. In dieser Region werden insgesamt 50 Spar-Gourmet-Märkte betrieben. Rund 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei Spar in Wien, Niederösterreich und dem nördlichen Burgenland beschäftigt, 530 davon sind Lehrlinge. Damit ist Spar der größte Lehrlingsausbildner in der Region.

Die Spar-Zentrale in St. Pölten ist eine von sechs Regionalzentralen der Spar Österreich. Spar Österreich erzielte im Jahr 2009 an 1.494 Spar-, Spar-Gourmet, Eurospar- und Interspar-Standorten einen Brutto-Verkaufsumsatz von 4,93 Mrd. Euro. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen rund 35.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Österreich.

stats