Caritas/Libro/Rewe: Aufrunden, bitte – eine h...
 
Caritas/Libro/Rewe

Aufrunden, bitte – eine halbe Million seit 2013

Rewe International AG
Seit September 2013 gibt es diese Aktion, die Initiatoren sagen „Danke“ © Rewe International AG
Seit September 2013 gibt es diese Aktion, die Initiatoren sagen „Danke“ © Rewe International AG

„Aufrunder bewirken Wunder“ lautet der Name der 2013 von der Caritas initiierten Aktion, und mit der halben Million Euro konnte bereits zahlreichen Menschen in Not geholfen werden.

Caritas-Präsident Michael Landau freut sich über den Erfolg der Aktion: „Die Hilfsbereitschaft der Österreicherinnen und Österreicher ist enorm und zeigt sich auf vielfältige Weise. Mit dieser Aktion wurde eine Plattform geschaffen, die eine Verbindung zwischen jenen Menschen herstellt, die Hilfe benötigen, und jenen, die helfen wollen und können. Mit vielen kleinen Beträgen können wir Großes bewirken. Bis heute haben Kundinnen und Kunden über sieben Millionen Mal an den Kassen aufgerundet, wodurch eine halbe Million Euro für Menschen in Not gespendet wurde. Das ist einfach großartig. Herzlichen Dank!“

Wohin die Spenden fließen

Die Spenden der Kundinnen und Kunden fließen eins zu eins an die Caritas, die sie verschiedenen österreichischen Projekten zuordnet. So unterstützt etwa Billa unter anderem den Familienhilfefonds der 36 Caritas-Sozialberatungsstellen, in denen Familien aus dramatischen Lebensumständen geholfen wird. Aufrunder bei Merkur unterstützen die Lerncafés der Caritas, in denen Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Verhältnissen Zugang zu mehr Bildung ermöglicht wird. Bei Bipa fördern Aufrunder die Mutter-Kind-Häuser, in denen Hilfe suchende Mütter mit ihren Kindern Zuflucht finden. Penny-Kunden wiederum unterstützen einen Fonds für ältere Menschen, die finanzielle Unterstützung benötigen. Mit der bei Libro aufgerundeten Summe werden Bildungsprojekte in ganz Österreich finanziert. So werden Kinder aus sozial schwachen Familien zum Beispiel mit Schulbedarf, Förderunterricht oder Nachhilfestunden unterstützt. Mit Hinblick auf die aktuellen Herausforderungen werden zudem eigene Bildungsprojekte für Flüchtlinge und Migranten angeboten.

Stimmen zum Erfolg

„Ein großer Dank gilt unseren Kunden, die es bisher ermöglicht haben, bis heute mehr als 500.000 Euro an gemeinnützige Projekte in Österreich zu übergeben“, freut sich Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG. Martin Waldhäusl, CEO MTH Retail Group und Libro-Geschäftsführer, ergänzt: „Uns ist es ein besonderes Anliegen Familien, Kindern und Jugendlichen in Österreich die besten Chancen auf Bildung zu geben.“

Aufrunder wirken Wunder
stats