Zielpunkt/Schirnhofer: Aus Shop-in-Shop-Konze...
 
Zielpunkt/Schirnhofer

Aus Shop-in-Shop-Konzept wird Feinkost-Partnerschaft

Zielpunkt
© Zielpunkt
© Zielpunkt

Die Supermarktkette Zielpunkt und Schirnhofer, der steirische Experte für Fleisch- und Wurstspezialitäten, definieren ihre langjährige Zusammenarbeit – vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung – neu: Zielpunkt übernimmt innerhalb von drei Jahren alle bestehenden Shop-in-Shop- Feinkost-Theken in 190 Filialen und betreibt diese künftig selbst.

Dazu werden die rund 800 Schirnhofer Mitarbeiter im Laufe der Zeit von Zielpunkt übernommen.
Schirnhofer bleibt jedoch der wesentlichste Feinkost-Partner von Zielpunkt und die Kunden können auch in Zukunft das bekannte Sortiment von Schirnhofer bei Zielpunkt kaufen. Darüber hinaus wird es in den Zielpunktregalen auch neue Produkte von Schirnhofer geben. Brot und Gebäck werden weiterhin direkt in der Filiale frisch aufgebacken.
2013 will Zielpunkt 61 Filialen mit dem neuen Feinkost-Konzept ausstatten, wobei die kleineren Theken zu neuen Selbstbedienungs-Theken umgebaut werden, die größeren bleiben Bedienungstheken. Im Jahr 2014 ist der Umbau von 50 weiteren Filialen geplant, 2015 folgen dann die verbleibenden Filialen.
Der Zusammenschluss wurde am 19. März 2013 bei der Bundeswettbewerbsbehörde angemeldet. Die Frist zur Stellung eines Antrages gem § 11 Abs 1 KartG durch die Amtsparteien (Antrag auf Prüfung des Zusammenschlusses im kartellgerichtlichen Verfahren) endet am 16. April 2013.
stats