MPreis: Autodisposition für Zentrallager und ...
 
MPreis

Autodisposition für Zentrallager und Filialen

Günter R. Wett
MPreis Filiale in Wattens: Moderne, nachhaltige Ladenstruktur und neues Autodispo-System bei MPreis. ©Günter R. Wett
MPreis Filiale in Wattens: Moderne, nachhaltige Ladenstruktur und neues Autodispo-System bei MPreis. ©Günter R. Wett

Die Tiroler familiengeführte Supermarktkette MPreis managt Warenbestände künftig mit der automatischen Dispositionssoftware LogoMate. Optimale Warenmengen in jeder Filiale, die Vermeidung von Out-of-Stock-Situationen und die effiziente Nutzung von knappen Lagerflächen sind dabei die vorrangigen Ziele.

Arbor Management Consulting implementiert die Autodispo-Software LogoMate von Partner Remira zur Optimierung von Warenbeständen bei MPreis und übernimmt das Projektmanagement und die Einführung des Autodispo-Systems.

„Wir schätzen das IT-Know-how, die professionelle und kompetente Fachberatung durch Arbor Management Consulting sehr. Mit LogoMate hat MPreis ein zentrales Tool zur effizienten Steuerung der Mengen in Händen“, so MPreis-Unternehmenssprecherin Ingrid Heinz über die Zusammenarbeit mit Arbor Management. „Die optimale Warenverfügbarkeit und –versorgung der Filialen, Sortimentsvielfalt oder saisonale Spitzen sind generelle Herausforderungen für den Lebensmittelhandel“, so Wolfgang Minarik, Geschäftsführer der Arbor Management Consulting. Bei MPreis kämen noch knappe Lagerkapazitäten hinzu. Außerdem disponieren unternehmensweit mehr als 1.000 Personen tagtäglich unter unterschiedlichen Bestellbedingungen.

Bestmögliche Warenverfügbarkeit bei optimalen Beständen



LogoMate unterstützt die Disponenten und ermittelt den optimalen Waren- und Sicherheitsbestand für jeden Artikel an jedem Standort anhand statistischer Prognoseberechnungen. Aus einer Fülle von Daten, Informationen und Erfahrungswerten generiert die Software die optimalen Bestellmengen. Verschiedenste Einflussgrößen, wie verkaufte Ware pro Filiale, finden in der automatischen Berechnung genauso Berücksichtigung wie saisonale Einflüsse – allen voran das Oster- und Weihnachtsgeschäft. „Die automatische Disposition des Warenbedarfs erhöht die Rentabilität, glättet Wareneingangsspitzen und sorgt insbesondere für eine optimale Nutzung der Lagerplätze im zentralen Logistikzentrum und in den Filialen. Auch bei schnell drehenden Artikeln hilft LogoMate Out-of-Stock-Situationen zu vermeiden“, erklärt Minarik die Vorteile des Systems. Mit der Autodispo-Lösung könne das Unternehmen, das 5.500 Mitarbeiter beschäftigt, den hohen Servicegrad weiter steigern. Aktionen seien einfach und rasch planbar. Laufende Verfügbarkeit von frischen Lebensmitteln, weniger Verlust durch abgelaufene Ware und weniger Zeitaufwand für das Umschichten und Umlagern von Warenübermengen seien weitere positive Effekte.

stats