Österreich Wein Marketing GmbH: Bacchuspreis ...
 
Österreich Wein Marketing GmbH

Bacchuspreis 2017 an Kutscher und Thysell

ÖWM / Anna Stöcher
Weintaufe Österreich und Verleihung Bacchuspreis 2017 im Wiener Rathaus, Wien. Die Bacchuspreisträger 2017 sind Anne J. Thysell (Spar), Prof. Dr. Walter Kutscher (Vizepräsident Wiener Sommelier Verein) © ÖWM / Anna Stöcher
Weintaufe Österreich und Verleihung Bacchuspreis 2017 im Wiener Rathaus, Wien. Die Bacchuspreisträger 2017 sind Anne J. Thysell (Spar), Prof. Dr. Walter Kutscher (Vizepräsident Wiener Sommelier Verein) © ÖWM / Anna Stöcher

Der heurige Weinjahrgang wurde am 7. November im Rahmen der „Weintaufe Österreich“, die im Ambiente des Wiener Rathaussaales vollzogen wurde, von Dompfarrer Toni Faber gesegnet.

Während 2017 weltweit die kleinste Weinernte seit dem Zweiten Weltkrieg zu verzeichnen ist, so der Präsident des Österreichischen Weinbauverbandes Johannes Schmuckenschlager, darf sich Österreich dieses Jahr über eine sehr gute, dem Vernehmen nach großartige Weinernte freuen, sowohl in quantitativer als auch in qualitativer Hinsicht.

Der WienWein-Winzer Michael Edlmoser spendete dieses Jahr den duftig-aromatischen Taufwein, eine Cuvée aus Grünem Veltliner und Müller-Thurgau, der auf den Namen „Noblesse“ getauft wurde. Im Rahmen des Festaktes wurde auch der begehrte Bacchuspreis verliehen: In der nationalen Kategorie durfte der Weinlehrende Dr. Walter Kutscher den Preis entgegennehmen, in der internationalen Kategorie erhielt Anne Thysell – sie ist Leiterin der Weinabteilung für Spar Österreich – den Preis.

Noch ein Wort zur Ernte 2017: Die laut Ende Oktober geschätzte Erntemenge von 2,6 Mio. Hektoliter wird die mancherorts leeren Keller wieder füllen. Die auch 2017 wieder aufgetretenen Spätfröste und Hagel richteten weitaus weniger Schaden an als 2016. Die sehr gute Traubenqualität erlaubte die landesweite Anhebung der Hektarhöchstertragsmenge um die zulässigen 20 Prozent, damit betroffene Betriebe ihre letztjährigen Ernteausfälle zumindest teilweise ausgleichen konnten. Lediglich im Weinviertel wurde heuer aufgrund extremer Trockenheit im Sommer eine geringere Ernte als im Durchschnitt eingebracht.
stats