Berglandmilch/Fairtrade: Heimische Milch mit ...
 
Berglandmilch/Fairtrade

Heimische Milch mit fair gehandeltem Kakao

Fairtrade
Berglandmilch-Geschäftsführer Josef Braunshofer und Fairtrade Österreich-Geschäftsführer Hartwig Kriner freuen sich über die neue Partnerschaft.
Berglandmilch-Geschäftsführer Josef Braunshofer und Fairtrade Österreich-Geschäftsführer Hartwig Kriner freuen sich über die neue Partnerschaft.

Die Berglandmilch lobt die Kakaomilch von Tirol Milch und Schärdinger ab sofort mit dem Fairtrade-Gütesiegel aus.

Ab Mai ziert das Fairtrade Kakao-Siegel die Kakaos von Schärdinger und Tirol Milch. Diese wurden bereits zuvor mit Utz-zertifiziertem Kakao hergestellt, nach Prüfung der bisherigen Kakao-Quellen hätte man aber den Entschluss gefasst, "dass dieser Kakao nicht den deutlich strengeren und nachhaltigeren Standards bei Fairtrade entspricht", heißt es aus dem Unternehmen.

"Wir freuen uns, ein sichtbares Zeichen für faire Arbeitsbedingungen, nicht nur für die österreichischen Milchbäuerinnen und Milchbauern, sondern auch für die Kakaobäuerinnen und -bauern auf unseren Produkten platzieren zu können", sagt Berglandmilch Geschäftsführer Josef Braunshofer. Über die Partnerschaft freut sich selbstredend auch Fairtrade Österreich Geschäftsführer Hartwig Kirner: "Der Kakaoanbau bedeutet harte Arbeit für die Kleinbauernfamilien, die auch angemessen bezahlt werden sollte. Darum setzen wir uns in Afrika, Asien und Lateinamerika ein, um die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen nachhaltig zu verbessern. Das geht nur mit der Hilfe von starken, nachhaltigen Partnern und es freut mich sehr, dass Berglandmilch sich dazu entschlossen hat, künftig auf Fairtrade zu setzen."

stats