Rewe Group: Beste Billa-Filiale Österreichs i...
 
Rewe Group

Beste Billa-Filiale Österreichs ist in Kirchbach im Gailtal

Billa AG
Robert Oehme (Billa-Marktmanager) mit seinem Team der Filiale in Kirchbach im Gailtal. ©Billa AG
Robert Oehme (Billa-Marktmanager) mit seinem Team der Filiale in Kirchbach im Gailtal. ©Billa AG

Unter dem Motto „Grenzenlose Frische!“ will Billa seit 2007 seine Mitarbeiter zu Exzellenz in den Filialen motivieren und den Blick über den Tellerrand fördern. Insgesamt wurden heuer über 1.000 Filialen durch externe Mystery Shopper sowie eigene Vertriebs- und Zentralmitarbeiter unter die Lupe genommen. Als Sieger ging heuer die Filiale in Kirchbach im Kärntner Gailtal hervor.

Nicht einmal ein Jahr nach der Eröffnung kann sich das Team um Marktmanager Robert Oehme bereits über den Titel der besten Billa-Filiale im Land freuen. Gezählt hat beim österreichweiten Filialwettbewerb vor allem Sympathie und Frische. Zur Belohnung finanziert Billa dem gesamten Filial-Team eine fünftägige Reise nach Chicago, USA. Marktmanager Robert Oehme zeigt sich überwältigt: „Die beste von über 1.000 getesteten Filialen zu sein ist eine große Ehre und ein Beweis für die tolle Arbeit meines Teams.“

Siegerehrung im Festzelt der Rosenburg



Die Top-20-Finalisten kamen im Festzelt der niederösterreichischen Rosenburg zusammen, um gemeinsam der Bekanntgabe des Siegers entgegenzufiebern. Bei der Gala, zu der rund 500 Mitarbeiter aus ganz Österreich angereist waren, wurden die Platzierungen feierlich bekannt gegeben. Ausgezeichnet wurden die Sieger von Rewe International AG Vorstand Franz Nebel sowie Billa-Vorstandssprecher Volker Hornsteiner und Billa-Vorstand Josef Siess. Nicht nur das Sieger-Team kann sich über tolle Preise freuen. Allen 20 Finalisten winken Reisen ins In- und Ausland. So geht es für die zweitplatzierte Filiale aus Zwettl nach Barcelona und für die drittplatzierte aus Wolfsberg nach Hamburg.

Während ihrer Abwesenheit wird das Team der Kichbacher Filiale von Mitarbeitern der Zentrale in Wr. Neudorf vertreten. „Wir schenken den Filialmitarbeitern die gesamten Urlaubstage für ihre Reisen und während ihrer Abwesenheit werden sie von Mitarbeitern aus der Zentrale vertreten. Die Zentralmitarbeiter bekommen einerseits einen besseren Einblick in die Filial-Abläufe und andererseits haben sie so direkten Kontakt mit unseren Kunden. Somit fördert der Frischewettbewerb in mehrfacher Hinsicht den Blick über den Tellerrand“, so Josef Siess.
stats