Rewe International AG/Billa: Billa hat im Jub...
 
Rewe International AG/Billa

Billa hat im Jubiläumsjahr viel vor

Rewe International/Billa
Billa-Vorstandssprecher Volker Hornsteiner und Billa-Vorstand Josef Siess beim Pressegespräch gemeinsam mit dem "Billa Hausverstand". © Rewe International/Billa
Billa-Vorstandssprecher Volker Hornsteiner und Billa-Vorstand Josef Siess beim Pressegespräch gemeinsam mit dem "Billa Hausverstand". © Rewe International/Billa

Seit 60 Jahren ist Billa aus der österreichischen Handelslandschaft nicht mehr wegzudenken. Im Jubiläumsjahr investiert die Supermarktkette rund 100 Millionen Euro in die größte Filialoffensive seit Bestehen des Unternehmens, arbeitet am konsequenten Ausbau der Billa-Eigenmarke und hat auch darüber hinaus noch viele Überraschungen im Gepäck.

"Billa wird heuer 60 Jahre und wir dürfen seit sechs Jahren gemeinsam mit unserem Team dieses einzigartige Unternehmen leiten", freuen sich Volker Hornsteiner, Vorstandssprecher der Billa AG und Billa-Vorstand Josef Siess über das runde Jubiläum. Und im Jubiläumsjahr haben die beiden Vorstände viel vor und legen den Fokus wie schon bisher auf die zentralen Themen Lebensqualität und Ernährungsbewusstsein der Österreicher.

Gesunde Ernährung und Information
Die Supermarktkette hat bereits in den letzten Jahren alles daran gesetzt, sich vom Lebensmittellogistiker zum Lebensmittelkompetenzzentrum zu entwickeln und bietet in diesem Sinne qualitativ hochwertige und gesunde Produkte für jedermann zugänglich auch im Einstiegssegment an. Außerdem stellt Billa den Verbrauchern seit 2007 über kostenlose Broschüren Informationen und Hintergrundwissen zu gesunder Ernährung zur Verfügung. Siess: "Des Weiteren haben wir eine Eat Card entwickelt, die als Ergänzung zu den Broschüren auch eine Orientierungshilfe für eine bessere Ernährung darstellen soll. Auch bei der Einführung der Nährwertkennzeichnung der Billa Eigenmarke im Jahr 2011 haben wir darauf geachtet, unseren Kunden auf einen Blick und klar verständlich aufzuzeigen, ob viele oder wenige gesundheitsrelevante Stoffe in einem Produkt enthalten sind. Zudem bietet Billa sämtliche Informationen, die Kunden in den Geschäften finden, auch online an. Im Konkreten bietet die umfassende Online Welt von Billa Informationen zu Warenkunde und Lebensmittelsicherheit, Etiketteninformationen sowie Ernährungs-Tests."

Mitarbeiter wertschätzen
Doch neben der Kundenzufriedenheit liegt Billa auch das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter sehr am Herzen. Insgesamt 18.400 Menschen sind bei der Supermarktkette beschäftigt. "Wir haben in den vergangenen Jahren bereits viel in die individuelle Aus- und Weiterbildung unseres Personals investiert. Denn nur wer sich bereits heute Gedanken über morgen macht, weiß wie wichtig eine nachhaltige Personalpolitik ist", sagt Hornsteiner. Auch 2013 steht die Mitarbeiterförderung im Mittelpunkt der Bemühungen des Unternehmens, um deren Zufriedenheit weiter zu steigern. Dass das bereits in den letzten Jahren gut gelungen ist, bestätigt die Tatsache, dass die Fluktuation im Vergleich zu 2006 um ein Drittel auf heute ca. 21 Prozent gesenkt werden konnte und Billa zur Zeit den höchsten Mitarbeiterstand in der Geschichte des Unternehmens erreicht hat. Investiert werden soll auch weiterhin in die Lehrlingsausbildung und damit in die Führungskräfte von morgen.

100 Millionen Euro für Filialen
Damit Mitarbeiter und Kunden auch weiterhin gerne bei Billa arbeiten bzw. einkaufen, investiert der Lebensmittelhändler 2013 rund 100 Millionen Euro in seine Filialen. Insgesamt sollen 100 Filialen in Österreich umgebaut und zusätzlich 30 neue Standorte errichtet werden. Hornsteiner: "Damit werden mit Ende 2013 die Hälfte aller Billa Supermärkte auf dem neuesten Stand sein, denn seit dem Start der Umbauoffensive im Jahre 2006 wurden bereits 359 der mehr als 1.000 Billa Filialen renoviert und 191 neu errichtet."

Ausbau der Eigenmarke
Neben der Bestpreisgarantie, die über die Vorteils-Club Karte den besten Preis für hunderte Markenprodukte verspricht, investiert Billa kontinuierlich in seine Eigenmarken. Erst 2011 hat die Supermarktkette unter dem Namen Billa zusätzlich zu clever und Ja! Natürlich eine weitere Eigenmarke lanciert. "Die Billa Eigenmarke ist eine Eigenmarke mit Hausverstand. Wir haben großen Wert darauf gelegt, unseren Kunden Markenqualität mit Mehrwert zum günstigen Preis anbieten zu können. Der Erfolg gibt uns recht: Der Anteil der Produkte der Billa Eigenmarke am Gesamtsortiment ist bis Ende des Vorjahres mit rund 4,5 Prozent im Vergleich zu 2011 weiter gestiegen", so Siess. Seit Herbst 2012 können die Verbraucher auch Wasch-, Putz- und Reinigungsprodukte sowie Tiernahrung der Billa Eigenmarke kaufen, 2013 ist ein weiterer Ausbau der Molkereiprodukte geplant. Auch Fair Trade Produkte sollen vermehrt angeboten werden.

Viele Überraschungen geplant
Und weil man Feste einfach feiern muss, wie sie fallen, setzt Billa zum Jubiläum auf viele Überraschungen und Jubiläums-Aktionen. Siess: "Wir werden 2013 in jedem Quartal mit einer besonderen Überraschung aufwarten. Einige Projekte sind derzeit noch top-secret, diese werden wir im Laufe des Jahres vorstellen."
stats