NürnbergMesse: Biofach 2017: Deutschland ist ...
 
NürnbergMesse

Biofach 2017: Deutschland ist Land des Jahres

NuernbergMesse/Heiko Stahl
© NuernbergMesse/Heiko Stahl
© NuernbergMesse/Heiko Stahl

Vom 15. bis 18. Februar 2017 ist es wieder so weit.

Dann öffnen im Messezentrum Nürnberg die Biofach, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, sowie die Vivaness, internationale Fachmesse für Naturkosmetik, ihre Tore. Über 2.500 Aussteller aus aller Welt werden vor Ort vertreten sein. Äußerst vielfältig ist auch immer das Besucherspektrum. Im Vorjahr waren es 48.533 Fachbesucher aus 130 Ländern. Die Biofach bildet somit jährlich den globalen Markt ab und bietet Brancheakteuren eine Plattform, um zu netzwerken, sich von Produktvielfalt, Innovationskraft und Verantwortung des Sektors inspirieren zu lassen und die Zukunft des Marktes mit zu gestalten.

Land des Jahres ist diesmal Deutschland. Laut Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse, rückt damit 2017 ein Land in den Fokus der Weltleitmesse, "das Heimat zahlreicher Wegbereiter der Branche ist, in dem regionale Wertschöpfungsketten gefördert werden und in dem zugleich von Beginn an Wert auf die Vernetzung ökologischer Projekte weltweit gelegt wurde –zum Beispiel durch den Aufbau nachhaltiger Rohstoffbeziehungen."
In der Bundesrepublik Deutschland gab es mit Stichtag Ende 2015 rund 24.700 Bio-Betriebe, die eine Fläche von nahezu 1,1 Millionen Hektar bewirtschafteten. Der Bio-Flächenanteil betrug somit 6,5 Prozent. Deutschland strebt jedoch an, den Anteil ökologisch bewirtschafteter Fläche auf 20 Prozent der Landwirtschaftsfläche auszudehnen. Um dieses Ziel zu erreichen, hat der Bund eine Zukunftsstrategie ökologischer Landbau initiiert, die zur Biofach 2017 vorgestellt wird.
stats