Rewe International/Bipa: Bipa-Kampagne sprich...
 
Rewe International/Bipa

Bipa-Kampagne spricht nun Männer an

Bipa Parfümerien
Sujet mit Ex-Profi-Fußballspieler Michael Konsel© Bipa Parfümerien
Sujet mit Ex-Profi-Fußballspieler Michael Konsel© Bipa Parfümerien

Die aktuelle, am 16. Oktober lancierte, Bipa-Kampagne stellt unter dem Slogan "Weil ich ein Mädchen bin" die Prägung eines modernen Mädchen-Begriffs in den Mittelpunkt. In der seit heute via City Lights und ab 6. November im TV zu sehenden Fortsetzung werden nun dezidiert die Männer angesprochen.

Mit der von der Agentur Serviceplan umgesetzten Kampagne will der Drogeriefachhändler unterstreichen, dass seine Haltung auch Männer inkludiert. Bipa CEO Erich Riegler betont: "Die Erzählweise des TV-Spots orientiert sich an weicheren menschlichen Eigenschaften, die eher mit Frauen in Verbindung gebracht werden – emotionale Stärke, Zärtlichkeit, Verantwortungsbewusstsein –, ordnet diese Männern zu und setzt Männer damit in einen Kontext außerhalb ihrer gesellschaftlichen Selbst- und Außenwahrnehmung. Die Kampagne zeigt auf, wie universell anwendbar vermeintlich weibliche und vermeintlich männliche Eigenschaften sein sollten und tatsächlich sind."

Mädchensein bedeutet moderne Männlichkeit
Mit Rapper Nazar und Ex-Profi Fußballer Michael Konsel konnte Bipa zwei prominente Markenbotschafter als Multiplikatoren der Kampagne gewinnen. So soll verdeutlicht werden, dass auch Männer, die augenscheinlich im Kontrast zum Claim "Weil ich ein Mädchen bin" stehen kein Problem damit haben, mit Weiblichkeit und Mädchensein in Verbindung gebracht zu werden. "Ich glaube, dass Kampagnen wie diese wichtig sind, um Klischees aufzubrechen und zu hinterfragen. Das kann bewirken, dass es ein Umdenken gibt, dass Männer auch in Karenz gehen, sich zuhause an allen Arbeiten beteiligen und dass daran nichts Verwerfliches ist", so Nazar. Die Kampagne will so erneut zu Diskussionen anregen und unterstreichen, dass auch echte Kerle liebevoll, zärtlich, gepflegt sowie romantisch sein können.

stats