Bipa/P&G: Spendenaktion bringt 130.000 Euro
 
Bipa/P&G

Spendenaktion bringt 130.000 Euro

Marcus Deak
Claudia Ferner, Leiterin Mutter-Kind-Haus Luise, Christian Zimlich, Country Manager P&G Österreich, Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas Erzdiozöse Wien und Bipa-GF Thomas Lichtblau
Claudia Ferner, Leiterin Mutter-Kind-Haus Luise, Christian Zimlich, Country Manager P&G Österreich, Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas Erzdiozöse Wien und Bipa-GF Thomas Lichtblau

Mit der Aktion #wirtun von Bipa und Procter & Gamble kamen heuer 130.000 Euro für 3.900 Schlafplätze zustanden. 

Die Unterstützung von sozial benachteiligten Frauen und ihren Kindern steht seit Jahren im Fokus des gesellschaftlichen Engagements von Bipa. Seit 2009 engagiert sich der Drogeriefachhändler bereits für die Mutter-Kind-Häuser der Caritas, die Müttern und ihren Kindern ein schützendes Dach über dem Kopf sowie auch individuelle Betreuung ermöglichen. Heuer startete Bipa zum dritten Mal infolge eine Kooperation mit Procter & Gamble unter dem Hashtag „wirtun“, bei der Spenden für die 12 österreichischen Caritas Mutter-Kind-Häuser gesammelt wurden. Bipa-Kunden konnten die Initiative bis Ende Mai mit dem Kauf von Produkten der P&G-Marken Ariel, Oral-B, Pampers, Pantene Pro-V und Gillette Venus unterstützen. Pro Packung gingen insgesamt bis zu 50 Cent an die Organisation. Auf diese Weise kamen rund 130.000 Euro an Spendengeldern zusammen, die 3.900 Schlafplätze für obdachlose Mütter und Kinder sichern. „Bereits seit vielen Jahren unterstützen wir die Caritas Österreich mit unterschiedlichen Hilfsprojekten, wie der Initiative ,Aufrunder bewirken Wunder‘, zugunsten der Mutter-Kind-Häuser. Es freut uns, dass uns mit dem Spendenprojekt für #wirtun auch 2020 ein gemeinsamer karitativer Erfolg gelungen ist und wir mit P&G armutsgefährdeten Müttern und ihren Kindern sinnvoll und unbürokratisch helfen können", freut sich Thomas Lichtblau, Sprecher der Bipa-Geschäftsführung.

Sachspende von P&G

 Zusätzlich zur Geldspende veranlasste P&G auch eine dringend benötigte Sachspende und stellte der Caritas kurzfristig 30.000 Stück Mund- und Nasenschutzmasken sowie 2.500 Liter selbst produziertes Handdesinfektionsmittel zur Verfügung. „Als einer der größten Konsumgüterhersteller versorgen wir Tag für Tag Millionen Frauen und Mütter verlässlich mit Produkten ihres täglichen Bedarfs und erleichtern ihnen ihren Alltag. Wir sehen uns aber auch dann für Frauen verantwortlich, wenn Zeiten im Leben mehr als eine Herausforderung werden und unterstützen betroffende Frauen, die in Not geraten und dringend auf Schutz und Hilfe angewiesen sind. Zusammen mit unserem treuen Partner BIPA konnten wir unsere Spendenaktion erneut zum Erfolg führen und der Caritas in dieser besonderen Zeit Unterstützung bieten“, sagt Christian Zimlich, Country Manager P&G Österreich.

stats