BistroBox: Verkäufe wurden verdoppelt
 
BistroBox

Verkäufe wurden verdoppelt

BistroBox
32 Standorte gibt es in Österreich, bald sollen es mehr werden.
32 Standorte gibt es in Österreich, bald sollen es mehr werden.

Rasantes Wachstum bei BistroBox: An den 32 Standorten schießen die Verkäufe in die Höhe, die 24-Stunden-Pizzeria kommt gut an.

Mehr als eine Million Produkte hat BistroBox im vergangenen Jahr verkauft. In den ersten beiden Monaten des heurigen Jahres waren es doppelt so viele wie im Vergleichzeitraum 2020. "Natürlich hat sich Corona auch bei uns stark ausgewirkt. Die zunehmende Selbstversorgung der Menschen hat sicher dazu beigetragen, das Wachstum zu beschleunigen. Immerhin haben wir an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr geöffnet", sagt BistroBox-Mitbegründer und Geschäftsführer Klaus Haberl. "Andererseits spüren wir aber auch, dass uns der Fokus auf die Qualität und die Einführung der Steinofenpizza nach neuer Rezeptur und die Zusammenarbeit mit unserem neuen Pizzaproduzenten im Dezember einen wichtigen Schub gaben. Die Zahl der positiven Feedbacks unserer Kunden ist seitdem stark gestiegen. Deshalb wollen wir zukünftig auch noch mehr Abwechslung und Saisonalität bieten."

Zusammen mit 18 Franchise-Partnern betreibt BistroBox österreichweit 32 Standorte. In ganz Österreich werden neue Standorte sowie künftige Franchise-Partner gesucht. Vor Kurzem hat das Unternehmen den "System-Check" des Österreichischen Franchise-Verbandes erfolgreich absolviert und dessen Qualitäts-Gütesiegel erhalten. 

Themen
Bistrobox
stats