Karstadt/Signa: Bundeskartellamt genehmigt Ka...
 
Karstadt/Signa

Bundeskartellamt genehmigt Karstadt-Signa-Deal

-

Rene Benko darf somit alle 83 Karstadt-Kaufhäuser ohne Auflagen übernehmen.

Den Grund, warum letztendlich die Genehmigung bereits wenige Tage nach der kolportierten Übernahme vonstatten ging, erklärt Kartellamtspräsident Andreas Mundt so: "Letzten Endes wird hier ein Investor durch einen anderen ausgetauscht. An der Marktstellung der einzelnen Karstadt-Warenhäuser ändert sich dadurch aus wettbewerblicher Sicht nichts."

Was sicherlich zusätzlich das Okay beschleunigt hat, war die Tatsache, dass der US-deutsche Investor Nicolas Berggruen, der Karstadt 2010 erwarb, laut eigener Aussage Karstadt als Einheit und nicht in Einzelteile zerlegt übergeben wollte. Daher floß auch nur ein symbolischer Euro als Kaufpreis in seine Tasche.

Benko wiederum habe bereits in den letzten Monaten einen dreistelligen Millionenbetrag in das Unternehmen investiert um dessen Liquidität zu garantieren und somit den Fortbestand zu gewährleisten.
stats