café+co: café+co stellt neue Geräte vor
 
café+co

café+co stellt neue Geräte vor

café+co
CEO Gerald Steger und GF Thomas Lindenbauer freuen sich über das neue Gerät © café+co
CEO Gerald Steger und GF Thomas Lindenbauer freuen sich über das neue Gerät © café+co

Das Design der neuen café+co-Automaten orientiert sich an Smartphones und achtet dabei besonders auf barrierefreie Bedienerfreundlichkeit und Zahlungssysteme der Zukunft.

Vor 15 Jahren hat café+co den ersten „vollautomatischen Coffeeshop“ präsentiert, und noch heuer wird eine neuer Kaffeeautomatentyp in Betrieb gehen. In mehrjähriger Entwicklungsarbeit, bei der man unter anderem mit der Technischen Universität Wien zusammengearbeitet hat, entstand ein neuer Automatentypus, der Trends setzt und ein Design hat, das optisch starke Ähnlichkeiten mit Smartphones aufweist.

Derzeit laufen Feldtests, um den Einsatz der neuen Geräte im Mai 2017 abzusichern. Durch die neue Bauweise „kann café+co in Zukunft neue Zahlungssysteme und Funktionen wie beispielsweise Apple Pay oder café+co-Apps implementieren und zukunftweisende Services anbieten“, erklärt café+co-Österreich-Geschäftsführer Thomas Lindenbauer.

Verbessertes Nutzererlebnis

Basierend auf bestehenden Erfahrungen wird das Nutzererlebnis deutlich verbessert: Die Becherausgabe befindet sich in den neuen Geräten etwas weiter oben, wodurch sich Kaffeegenießer nicht mehr nach ihrem Lieblingsgetränk bücken müssen. Die Auswahl an Kaffeesorten wird ebenfalls deutlich erweitert, womit dem verstärkten Wunsch nach Kaffeespezialitäten mit Flavors wie beispielsweise Haselnuss oder Irish Rechnung getragen wird. Verbessert wurde auch die Deckel-Ausgabe. Im Inneren der Automaten kommt neueste Brühtechnik zum Einsatz, die sich positiv auf die Qualität auswirkt und den Wartungsaufwand minimiert.

Innovation für Barrierefreiheit

Beim Design der neuen Gerätelinie wird auf die Bedürfnisse von Menschen mit Beeinträchtigung besonders geachtet: Rollstuhlfahrer können bei der „café+co Sweety“ mit einem eigenen Button am Touchscreen die Auswahlfelder weiter nach unten rücken und so unkompliziert aus allen Kaffeespezialitäten wählen. Damit berücksichtigt café+co die Bedürfnisse von zahlreichen öffentlichen Standorten wie Spitälern, Bahnhöfen, Altersheimen oder Schulen und baut die Innovationsführerschaft in barrierefreien Bedienmöglichkeiten weiter aus.

Positives Feedback kommt dazu von Florian Dungl, Herausgeber des Magazins VALID, bei einem ersten Test des barrierefreien Automaten: „Kleine Optimierungen machen für Menschen mit Beeinträchtigungen einen großen Unterschied aus! Sie leisten einen großen Beitrag zu Inklusion und Lebensqualität.“ Mehr dazu auf http://www.cafeplusco.at

Florian Dungl, Herausgeber des Magazins VALID, testet den neuen café+co-Automaten © café+co
café+co
Florian Dungl, Herausgeber des Magazins VALID, testet den neuen café+co-Automaten © café+co
stats