Rewe/Edeka/Kaiser's Tengelmann: Caparros schr...
 
Rewe/Edeka/Kaiser's Tengelmann

Caparros schreibt erneut an Politiker

Rewe Group
© Rewe Group
© Rewe Group

Wie die LZ berichtet, hat sich Rewe Group-Boss Alain Caparros erneut mit einem Brief an die Politik gewandt, um die Übernahme von Kaiser’s Tengelmann durch den Konkurrenten Edeka zu verhindern.

Rewe fährt nun gegenüber der Politik die Geschütze Verbraucherschutz und Wettbewerb auf und positioniert sich darüber hinaus als Streiter für die Interessen der Lebensmittel-Lieferanten.

"Wenn der mit Abstand Größte am Markt (Edeka) noch größer wird und aufgrund seiner marktbeherrschenden Stellung die Einkaufspreise bei Lieferanten und Produzenten diktieren kann, dann stellt das nicht nur für die anderen Marktteilnehmer, sondern auch für die Kunden keine wünschenswerte Konstellation dar", schreibt Rewe-Chef Alain Caparros in einem aktuellen Brief an Bundespolitiker, den er im Vorfeld einer Anhörung von Bundeskartellamtspräsident Andreas Mundt im Wirtschaftsausschuss des Bundestags in der vergangenen Woche verschickt hat.

Caparros erinnert die Parlamentarier daran, dass Edeka "mit mehr als 25 Prozent" Marktanteil mit Abstand die Nummer eins im Markt ist. Rewe hingegen sei mit einem Marktanteil "von knapp 16 Prozent" lediglich "Branchendritter". Unter Berufung auf "renommierte Handelsexperten und Wirtschaftsjuristen", die er namentlich nicht nennt, verweist der Manager sogar auf eine mögliche "belebende" Wirkung für den Markt, "wenn sich der Abstand zwischen der Nummer eins und der Nummer drei verringerte."

In Edeka-Reihen sorgt dieser erneute Vorstoß für Kopfschütteln. Auch 25 Prozent seien weit entfernt von einer marktbeherrschenden Stellung, die der Rewe-Chef den Genossen aus Hamburg unterstellt, heißt es. Deshalb sei das Amt in seiner vorläufigen Einschätzung ja auch erstmals dazu übergegangen, die Marktanteile von Rewe und Edeka zu einer Art Quasi-Duopol zu addieren, sodass in bestimmen Absatzgebieten beiden eine marktbeherrschende Stellung nachgewiesen werden kann. Das träfe auch Rewe im Falle der Anmeldung eines Fusionsverfahrens.
stats