CASH Impuls Dialogforum: Wie ticken die Shopp...
 
CASH Impuls Dialogforum

Wie ticken die Shopper?

Johannes Brunnbauer
CASH Impuls Dialogforum 2022: Roman Seeliger, stv. Geschäftsführer der Bundessparte Handel in der WKÖ, CASH-Chefredakteurin Margaretha Jurik, Christina Tönniges, Senior Consultant Advanced Solutions GfK Austria, Ursula Swoboda, Managing Director GfK, und Markus Gstöttner, Geschäftsführer Manstein Verlag (v.l.n.r.).
CASH Impuls Dialogforum 2022: Roman Seeliger, stv. Geschäftsführer der Bundessparte Handel in der WKÖ, CASH-Chefredakteurin Margaretha Jurik, Christina Tönniges, Senior Consultant Advanced Solutions GfK Austria, Ursula Swoboda, Managing Director GfK, und Markus Gstöttner, Geschäftsführer Manstein Verlag (v.l.n.r.).

Selber Ort, andere Zeit: Das CASH Impuls Dialogforum fand dieses Jahr am 7. September und nicht im Jänner, dafür wie gewohnt in der WKÖ und in Kooperation mit GfK Österreich statt. Kernthema war die krisenbedingte Neuorientierung der Shopper. Hier ein Kurzüberblick inkl. Bildergalerie.

Die Krisen der vergangenen Jahre haben die Shoppinggewohnheiten mehr als einmal stark beeinflusst. Während Covid das Genuss- aber auch Gesundheitsbewusstsein der Konsumenten beflügelt hat, lassen die derzeitige Inflation und Kostensteigerungen die Shopper wieder mehr auf ihr Geldbörserl achten. Premium und Bio stehen zwar immer noch hoch im Kurs, die Einkaufsfrequenz ist aber zurückgegangen. Überhaupt gehen die Menschen aktuell weniger Einkaufen und auch die Ausgaben pro Haushalt sind zurückgegangen.

Das und noch einiges mehr hat das Marktforschungsinstitut GfK Österreich herausgefunden und exklusiv fürs CASH Impuls Dialogforum skizziert. Dieses fand heuer nach einer pandemiebedingten Pause am 7. September statt, zog aber wieder zahlreiche Gäste aus Handel und Industrie in die Christoph-Leitl-Lounge der Wirtschaftskammer Österreich. Die Freude darüber, dass man sich in diesem Rahmen wieder zum Get-together treffen konnte, war deutlich spürbar und wurde auch in den Begrüßungen von Moderatorin und CASH-Chefredakteurin Margaretha Jurik, Roman Seeliger, stellvertretender Geschäftsführer der Bundessparte Handel der WKÖ, und Markus Gstöttner, Geschäftsführer Manstein Verlag, betont. Auch Ursula Swoboda, Managing Director GfK Österreich, fand einleitende Worte und verwies dabei auf J.F. Kennedys bekannte Worte, dass sich das Wort Krise im Chinesischen aus zwei Schriftzeichen zusammensetzt: Das eine bedeutet Gefahr und das andere Gelegenheit. Die Assoziation zur Krise als Chance ist da nicht weit.

Diese Chancen definieren sich auch über Trends, auch die waren Thema der GfK-Präsentation, die übrigens von Christina Tönniges, Senior Consultant Advanced Solutions bei GfK, vorgestellt wurde. Ausgewählte Punkte der Studie wie die Veränderungen im Konsumverhalten und die Entwicklung der Preise beleuchten wir ausführlich in der Coverstory der kommenden CASH-Ausgabe, die am 28. September erscheint.

Galerie: CASH Impuls Dialogforum 2022

stats